Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Filmpreis: César für „Fatima“ und „Birdman“
Schauspielerin Zita Hanrot erhielt den César der besten weiblichen Newcomerin für "Fatima".

Filmpreis: César für „Fatima“ und „Birdman“

Foto: AFP
Schauspielerin Zita Hanrot erhielt den César der besten weiblichen Newcomerin für "Fatima".
Kultur 3 27.02.2016

Filmpreis: César für „Fatima“ und „Birdman“

Bérengère BEFFORT
Mit „Fatima“ hat ein Streifen über Immigranten das Rennen um den César als besten Film gemacht. Beim französischen Filmpreis waren auch zwei Co-Produktionen aus Luxemburg nominiert.

(dpa/BB) - Das Sozialdrama „Fatima“ von Philippe Faucon hat den César als bester Film gewonnen. Der Film, der die Geschichte einer algerischen Mutter und ihrer zwei Töchter in Frankreich erzählt, ging am Freitagabend mit vier Nominierungen in den Wettkampf um die französischen Trophäen. Nach Hause gehen konnte der Streifen mit insgesamt drei Auszeichnungen, darunter den César als bestes Originaldrehbuch.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Die schwarze Komödie „Birdman“ des mexikanischen Regisseurs Alejandro González Iñárritu hat den französischen Filmpreis César als bester ausländischer Film gewonnen. Der 52-Jährige war bei der Zeremonie am Freitagabend in Paris nicht anwesend. Die Showbiz-Satire erhielt 2015 den Oscar für den besten Film. Auch sein jüngster Film „The Revenant“ wurde dieses Jahr wieder für den Oscar als bester Film nominiert. Die Oscars werden an diesem Sonntag vergeben.

Der Ehren-César ging an den Hollywoodstar Michael Douglas („Wall Street: Geld schläft nicht“). Der 71-Jährige bedankte sich auf Französisch. Es sei eine Ehre, diese Trophäe von einem Land zu bekommen, das das Kino und große Schauspieler hervorgebracht habe.

Im Rennen waren auch zwei Co-Produktionen aus Luxemburg. "Tout nouveau testament" war in der Kategorie bester ausländischer Film nominiert.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

"L'enquête" stand auf der Anwärterliste fürs beste Szenario.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Beide Filme gingen leer aus.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vier Oscars für das Kinomärchen „Shape of Water“
Monster, Fabelwesen und Außenseiter haben es dem mexikanischen Regisseur Guillermo del Toro besonders angetan. Mit „Shape of Water“ setzt er ein anrührendes Statement gegen Arroganz und Intoleranz und holt vier Oscars - darunter den für den besten Film.
Director Guillermo del Toro poses in the press room with the Oscars for best picture and best director during the 90th Annual Academy Awards on March 4, 2018, in Hollywood, California.  / AFP PHOTO / FREDERIC J. BROWN
Filmpreise: Erster Oscar für Leonardo DiCaprio
Lange musste Leonardo DiCaprio auf diese Auszeichnung warten. In diesem Jahr konnte er einen Oscar für seine Rolle in „The Revenant - Der Rückkehrer“ als bester Hauptdarsteller entgegennehmen. Der Luxemburger Anwärter Jerry Franck ging leer aus.
Actor Leonardo DiCaprio accepts the award for Best Actor in,The Revenant from actress Julianne Moore on stage at the 88th Oscars on February 28, 2016 in Hollywood, California. AFP PHOTO / MARK RALSTON