Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Feuerfeste Ausgabe von Atwoods „Report der Magd“ bei Auktion
Kultur 1 26.05.2022
Zeichen gegen Zensur

Feuerfeste Ausgabe von Atwoods „Report der Magd“ bei Auktion

Margaret Atwood versucht, ihr eigenes Buch zu verbrennen - aber das Papier ist feuerfest.
Zeichen gegen Zensur

Feuerfeste Ausgabe von Atwoods „Report der Magd“ bei Auktion

Margaret Atwood versucht, ihr eigenes Buch zu verbrennen - aber das Papier ist feuerfest.
Foto: Screenshot youtube
Kultur 1 26.05.2022
Zeichen gegen Zensur

Feuerfeste Ausgabe von Atwoods „Report der Magd“ bei Auktion

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Die kanadische Autorin protestiert mit dem Einzelstück gegen die Zensur bestimmter Bücher in den USA und anderswo.

(dpa) – Eine „unverbrennbare“ Ausgabe des Buches „Der Report der Magd“ der kanadischen Autorin Margaret Atwood (82) soll in New York versteigert werden. Interessenten können bis zum 7. Juni im Internet auf die einzigartige Ausgabe aus feuerfesten Materialien bieten, wie das Auktionshaus Sotheby’s am Dienstag mitteilte. Zwölf Tage vor Ablauf standen die Gebote bei 70.000 Dollar. 


This photo taken in Los Angeles, California on January 27, 2022 shows the cover of the graphic novel "Maus" by Art Spiegelman. - A school board in Tennessee has added to a surge in book bans by conservatives with an order to remove the award-winning 1986 graphic novel on the Holocaust, "Maus," from local student libraries. Author Art Spiegelman told CNN on January 27 -- coincidentally International Holocaust Remembrance Day -- that the ban of his book for crude language was "myopic" and represents a "bigger and stupider" problem than any with his specific work. (Photo by Maro SIRANOSIAN / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY MENTION OF THE ARTIST UPON PUBLICATION - TO ILLUSTRATE THE EVENT AS SPECIFIED IN THE CAPTION
Holocaust-Comic "Maus" springt auf Platz eins bei Amazon
Ein Schulbezirk im US-Staat Tennessee war der Meinung, "Maus" sei zu anstößig für den Unterricht. Das steigerte das Interesse.

Das erstmals 1985 veröffentlichte Buch, das auch mehrfach erfolgreich verfilmt wurde, ist eine dystopische Geschichte über eine Diktatur, in der vor allem Frauen unterdrückt werden. Zuletzt hatte „The Handmaid’s Tale“, so der Originaltitel, im Jahr 2019 mit einer preisgekrönten Serie für Aufsehen gesorgt, in der Elisabeth Moss die Hauptrolle spielt. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Mit der Versteigerung wollen das Auktionshaus, der Verlag Penguin Random House und die Autorin gegen die Verbannung bestimmter Bücher beispielsweise von Lehrplänen in den USA protestieren. Der Erlös aus dem Verkauf soll dem Autorenverband PEN America gespendet werden. Auch „Der Report der Magd“ sei schon mehrfach zumindest zeitweise in einigen Ländern oder von einigen Büchereien verbannt worden, wurde Atwood zitiert. Die feuerfeste Ausgabe habe sie selbst testweise mit einem Flammenwerfer zu verbrennen versucht - ohne Erfolg, wie man auf einem YouTube-Video zur Ankündigung der Auktion sehen kann. Laut Angaben des Auktionshauses besteht das Buch aus Materialien, die mindestens 660 Grad Celsius Hitze aushalten. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Inmitten des Kriegs geht Russland gegen freie Medien im eigenen Land vor. Bürger versuchen, an nicht-staatliche Informationen zu kommen.
Einige soziale Netzwerke sind in Russland blockiert.