Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Festivalabsage mal 2: Aus für "Food for Your Senses"
Die "Mighty Oaks" spielten 2015 in der Hauptstadt, als kein Open-Air-Gelände gefunden werden konnte.

Festivalabsage mal 2: Aus für "Food for Your Senses"

Foto: Joaquim Valente
Die "Mighty Oaks" spielten 2015 in der Hauptstadt, als kein Open-Air-Gelände gefunden werden konnte.
Kultur 26.01.2016

Festivalabsage mal 2: Aus für "Food for Your Senses"

Schon wieder Probleme mit einem neuen Standort und der organisatorischen Leistungsfähigkeit: Es wird 2016 kein "Food for Your Senses" und auch nicht das im letzten Jahr ersatzweise eingeführte "Capital Sounds "geben.

(C./dco) - "Das Food for your Senses 2016 findet nicht statt." Das teilte das organisatorische Team des Musikevents in seiner Pressemitteilung von Dienstag mit. Auch wenn die Idee des Festivals weiterhin bestehen bleibt und man sich auf die Suche nach einem Festivalgelände für 2017 machen will, wird es auch nicht den im letzten Jahr eingeführten Ersatz "Capital Sounds" geben.

Schwierigkeiten sah das Team auch in der eigenen Leistungsfähigkeit und der knappen Zeit. Da es keine hauptamtlichen Mitarbeiter gibt und man die Struktur -  ähnlich dem E-Lake - auf freiwilliger Arbeit basieren lässt, stoße das Team schon bei der Suche nach einem neuen Austragungsort an seine Grenzen. Bereits im letzten Jahr musste das Festival mangels einer neuen Location abgesagt werden - eine Ersatzlösung bot sich mit dem "Capital Sounds" an. Doch auch dieses Event wird in diesem Jahr nicht stattfinden können, so die Organisatoren. Man wolle die gesamte Energie in die Suche eines Standortes für das kommende Jahr stecken.

Noch immer könnten sich Gemeinden, die sich für die Idee des Festivals begeistern, an die Organisatoren wenden, um ein Gelände für 2017 vorzuschlagen.

Zum Teil erinnert die Problemlage an die bereits geführten Debatten, die das Luxemburger Wort um eine Pressekonferenz im letzten Jahr aufgearbeitet hatte.

Die Pressemitteilung der Organistoren:



Lesen Sie mehr zu diesem Thema