Fast Eddie Clarke

Früherer Motörhead-Gitarrist verstorben

Fast Eddie bei einem Live-Auftritt im Jahr 1982.
Fast Eddie bei einem Live-Auftritt im Jahr 1982.
Foto: Wikimedia/CC-BY-SA 2.0

(mth/tom) - Der ehemalige Motörhead-Gitarrist "Fast Eddie" Clarke ist am Mittwoch in einem Krankenhaus im Alter von 67 Jahren an einer schweren Lungenentzündung gestorben. Das teilte die Band  am Donnerstag auf ihrem offiziellen Facebook-Account mit.

Mit Eddie Clarke verschwindet  das letzte lebende Mitglied der klassischen Motörhead-Besetzung von der Bühne. Schlagzeuger Phil „Philthy Animal“ Taylor verstarb am 11. November 2015, Sänger und Bassist Lemmy Kilmister am 28. Dezember desselben Jahres. Bereits 2011 war der ehemalige Motörhead-Gitarrist Michael "Würzel" Burston (von 1983 bis 1995) verstorben. 

Lemmy Kilmister hatte Motörhead 1975 gegründet. Das erste Lineup mit Drummer Lucas Fox und Gitarrist Larry Wallis erwies sich als kurzlebig. Bereits 1976 tauschte Kilmister die beiden gegen Taylor und Clarke aus. "Fast Eddie" Clarke ist auf den ersten fünf Alben "Motörhead" (1977), "Overkill" (1979), "Bomber" (1979), "Ace of Spades" (1980) und "Iron Fist" (1982) zu hören. 

Wegen musikalischer Differenzen mit Kilmister verließ Clarke die Band 1982 und konnte danach nicht mehr an den Erfolg von Motörhead anknüpfen.