Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Experimentierfeld Tanz
Kultur 4 3 Min. 09.04.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Experimentierfeld Tanz

Tania Soubry (v.) und Cathrine Elsen arbeiten an einer Performance an den Schnittstellen von Gesang und Tanz.

Experimentierfeld Tanz

Tania Soubry (v.) und Cathrine Elsen arbeiten an einer Performance an den Schnittstellen von Gesang und Tanz.
Foto: Bohumil Kostohryz
Kultur 4 3 Min. 09.04.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Experimentierfeld Tanz

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Angst ist es nicht, sondern die Anspannung jeder einzelner Muskelfaser. Als Georges Maikel Pires Monteiro in einer ersten Kostprobe seines Projekts für das Förderprogramm „Les émergences“ zeigt, vibrieren die Finger am lang ausgestreckten Arm. Eine Kraftprobe.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Experimentierfeld Tanz“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Experimentierfeld Tanz“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„3x20“ heißt die Arbeit, die aktuell nicht nur Jean-Guillaume Weis auf Pascal Schumacher prallen lässt, sondern auch in der Auseinandersetzung zwischen Musik und Tanz neue Perspektiven ermöglichen will.
Bei der Produktion "3x20" trifft Tanz auf eigens komponierte Livemusik.
Warum der Werkstatt-Abend „3 du Trois“ am Samstag, dem 3. Oktober, mehr als ein Zeichen für das Publikum ist.
Förderung für junge Choreografen
„Privilegiert“ seien sie, diese jungen Choreografen, die für die erste Auflage des Trois-CL-Förderprojekts „Les émergences“ ausgewählt wurden. Ab dem 23. April zeigen die Talente ihre Arbeiten in der Bannanefabrik.