Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Es war verdammt harte Arbeit“
Kultur 1 3 Min. 15.10.2021
Adeles neuer Song

„Es war verdammt harte Arbeit“

Adele veröffentlicht ihre Comeback-Single Easy On Me - ihren ersten Song seit sechs Jahren, der aus ihrem kommenden Album 30 stammt, das im November erscheinen wird.
Adeles neuer Song

„Es war verdammt harte Arbeit“

Adele veröffentlicht ihre Comeback-Single Easy On Me - ihren ersten Song seit sechs Jahren, der aus ihrem kommenden Album 30 stammt, das im November erscheinen wird.
Foto: Simon Emmett/Columbia Records/PA
Kultur 1 3 Min. 15.10.2021
Adeles neuer Song

„Es war verdammt harte Arbeit“

Fans und Kritiker fieberten auf eines der Musikhighlights des Jahres hin: Adeles neue Single. Nun ist es so weit, „Easy On Me“ ist da.

Mit ihrer ersten Single seit sechs Jahren hat Superstar Adele ihr turbulentes Privatleben verarbeitet und weltweit für emotionale Reaktionen gesorgt. „Es war verdammt harte Arbeit“, sagte die 33 Jahre alte Sängerin am Freitag dem Sender BBC Radio 2. „Ich habe über Dinge gesungen, von denen ich nicht einmal wusste, dass ich sie fühle oder denke.“ Aber sie sei unheimlich stolz über das Ergebnis.

Die gefühlige Klavier-Ballade „Easy On Me“, die in der Nacht zum Freitag erschien, ist die erste Auskopplung aus Adeles sehnsüchtig erwartetem neuen Album „30“, an dem die Britin jahrelang gearbeitet hat. Es soll am 19. November veröffentlicht werden. Zuletzt hatte sie 2015 das Hit-Album „25“ herausgebracht, insgesamt verkaufte sie weit mehr als 100 Millionen Platten. Die Zahlen als Albumtitel - zuvor kamen „19“ und „21“ heraus - nehmen stets Bezug auf Adeles Alter in einem für sie wichtigen Jahr, in dem sie die Arbeit an dem Werk begonnen hat. Mit 30 ließ sie sich scheiden.

Viele Prominente zeigten sich begeistert vom neuen Song und gratulierten. US-Rapper Drake (34) betonte in einer Instagram-Story: „Eine meiner besten Freundinnen in der Welt hat gerade eine neue Single gedroppt.“ Dazu stellte er drei Herz-Emojis. Schauspielerin Alicia Silverstone (45) schrieb auf Twitter: „Schone mich Adele ... du bringst mich immer zum Weinen.“ Dazu postete sie einen Clip, in dem sie zeigt, wie sie sich auf einen neuen Adele-Song vorbereitet - mit viel Alkohol. Designerin Vera Wang (72) twitterte Adeles Namen mit vielen Ausrufezeichen und einem weinenden Emoji.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Bei YouTube wurde das Musikvideo zum Lied bis zum Freitagmittag schon mehr als 19 Millionen Mal angeklickt. Regie führte der kanadische Filmemacher Xavier Dolan (32), der auch den Clip zu Adeles Mega-Hit „Hello“ gedreht hatte. Das in Kanada gedrehte Schwarz-Weiß-Video beginnt in einem leergeräumten Haus auf dem Land. Die Musikerin schaut noch einmal aus dem Fenster, nimmt ihren Koffer und geht. In ihrem Auto steckt sie eine Kassette ins Radio mit der Aufschrift „Easy On Me“, dann fährt sie an einem „Verkauft“-Schild vorbei.

Schnell wird klar, dass Adele in dem Song wohl ihren Ex-Mann Simon Konecki, von dem sie sich 2019 kurz nach der Hochzeit trennte, und den gemeinsamen Sohn Angelo direkt anspricht. „Go easy on me, baby“ (Sei nicht zu streng zu mir, Baby), singt die Britin, während sie an einem frisch verheirateten Paar vorbeifährt. „You can't deny how hard I tried, I changed who I was to put you both first but now I give up.“ (Ihr könnt nicht leugnen, dass ich es versucht habe, ich habe geändert, wer ich war, um Euch beide an erste Stelle zu setzen, aber jetzt gebe ich auf.)

„Old school“-Veröffentlichung 

Der BBC erzählte Adele, sie habe gehofft, dass der Song bereits im vorigen Jahr herauskommt. „Aber da sind wir nun, und hoffentlich ist es der richtige Zeitpunkt.“ Sie habe eine „old school“-Veröffentlichung gewollt. „Das ist urkomisch, weil das meiste auf Social Media beruhte, was nicht so old school ist“, sagte Adele. Sie hatte vor einer Woche einige Sekunden von „Easy On Me“ bei Instagram veröffentlicht. „Aber die Vorfreude halte ich für total wichtig, und ich habe das Gefühl, dass vielen neuen, jungen Künstlern gesagt und beigebracht wird, ihre eigene Kunst zu unterschätzen.“ Das passe aber nicht zu ihr. Sie hoffe vielmehr, dass sie einige dieser jungen Kolleginnen und Kollegen inspirieren könne, „nicht alles auf einmal zu verschenken“.

Sie fühle sich gut und bereit, betonte die Sängerin, die kürzlich in einem großen Bericht des Magazins „Vogue“ - als erste Künstlerin zierte sie sowohl das Cover der britischen als auch der US-Ausgabe - weitreichende Einblicke in ihr Inneres gegeben hatte. Auch im BBC-Gespräch äußerte sie sich immer wieder emotional. „Ich fühle mich, als könnte ich die Tür zu meiner eigenen psychischen Gesundheit nicht aufschließen und den Schlüssel mitnehmen, sondern dass ich ihn für alle anderen in der Tür stecken lassen muss“, sagte Adele. „Ich bin jetzt an einem starken Ort, an dem ich das Gefühl habe, diese Verletzlichkeit rauszulassen.“

Sie sei eine Zeit lang geradezu ängstlich gewesen, berichtete der Superstar. Das habe sie sehr belastet. Doch schließlich habe die Arbeit an dem Album ihr viel Freude gebracht. Es fühle sich gut an „in der Lage zu sein, Musik zu hören und aus vollem Hals zu heulen“.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach dem „schlimmsten Jahr“ ihres Lebens will Ariana Grande musikalisch durchstarten. Noch vor ihrer Welttournee hat sie am vergangenen Freitag ein neues Album veröffentlicht. Das vorherige ist gerade einmal sechs Monate alt.
In den zwölf Songs des neuen Albums verarbeitet Ariana Grande eine 
schwierige Phase ihres Privatlebens.
L'ex-Beatle Paul McCartney revient avec un opus ambitieux et lancera sa tournée mondiale le 17 septembre à Québec-City.
FILE - In this Sunday, Nov. 21, 2010 file photo, British musician Paul McCartney performs during his "Up And Coming Tour" at the Morumbi Stadium in Sao Paulo. McCartney is kicking off the North American leg of his "Out There" tour in Orlando, Fla., on Saturday, May 18, 2013. The massive production, which requires 31 trucks worth of equipment, includes lasers, huge pyrotechnics, and state of the art video displays, according to the website of the former Beatles star. (AP Photo/Andre Penner, File)
Das Team rund um Adeles Pop-Ballade „Hello“ hat bei den Grammy-Awards in Los Angeles den Grammy in den Kategorien "Lied des Jahres" und "Aufnahme des Jahres" gewonnen. David Bowie bekam posthum fünf Auszeichnungen.
Adele breaks the Grammy for Record of the Year for "Hello" after having it presented to her at the 59th Annual Grammy Awards in Los Angeles, California, U.S., February 12, 2017. REUTERS/Lucy Nicholson
Der Musiksender MTV vergibt die EMAs. Eine perfekte Show mit Überraschungen. Justin Bieber gewinnt, aber wird vom Thron gestoßen - ausgerechnet von einem Landsmann.
Justin Bieber performs a medley of songs at the 2016 Billboard Awards in Las Vegas, Nevada, U.S., May 22, 2016.  REUTERS/Mario Anzuoni/File Photo
Neues Album "25" erschienen
30 Millionen Mal verkaufte sich Adeles voriges Werk „21“. Nach einer Familienauszeit kommt die Britin nun zurück - und dürfte mit ihrer neuen Platte "25" die Charts für Monate dominieren.
(Files) In this file picture taken on February 24, 2013, British singer Adele performs on stage at the 85th Annual Academy Awards in Hollywood, California. On Adele's third album "25," which came out Friday, the singer has little interest in gloating about fame or experimenting in style, instead returning to the emotional depths that have so resonated with her vast fan base. AFP PHOTO / ROBYN BECK