Erneute Auszeichnung

Cyrus Neshvads "Antoine" gewinnt Publikumspreis

Foto: Cyrus Neshvad

(C./dco) - Der 2014 erschienene Kurzfilm "Antoine" des im Iran geborenen Luxemburger Regisseurs Cyrus Neshvad ist erneut ausgezeichnet worden: Einen insgesamt siebten "prix du public" konnte das Werk beim Festival "Des Petits Claps" in Metz erringen und ist zudem in das inzwischen 50. Festivalprogramm – in diesem Fall für das Ciné-Poème in Bezons – aufgenommen worden.

Prämiert wurde "Antoine" schon im Rahmen des Internationalen Festivals von Avignon, in Besancourt, im Festival "des 24 courts" und der Internationalen Filmfestspiele von Florida. Im vergangenen Dezember war der Film mit den Darstellern Annette Schlechter, Max Putz, Raoul Schlechter und Dana Calimente beim Festafilm Festival in Frankreich mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet worden.

Der Film erzählt die Geschichte einer Mutter, die glaubt, eine Rabenmutter zu sein, da ihr Sohn sie nicht mehr besucht.