Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cercle Artistique zeichnet Julie Wagener aus
Kultur 12 4 Min. 03.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
CAL-Salon

Cercle Artistique zeichnet Julie Wagener aus

Mit ihrem Triptychon überzeugte Wagener die Jury.
CAL-Salon

Cercle Artistique zeichnet Julie Wagener aus

Mit ihrem Triptychon überzeugte Wagener die Jury.
Foto: Luc Deflorene
Kultur 12 4 Min. 03.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
CAL-Salon

Cercle Artistique zeichnet Julie Wagener aus

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Und der Prix Révélation 2021 geht an ... Julie Wagener. Für Insider scheint die Ehrung im Rahmen des CAL-Salons nicht wirklich überraschend. Augenfällig ist ihre Arbeit „It Hurts Until It Doesn’t“ schlicht. Aber ist so ein Salon wirklich noch das Forum für junge Künstlerinnen und Künstler? Wagener wollte sich die Chance jedenfalls nicht entgehen lassen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Cercle Artistique zeichnet Julie Wagener aus“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Cercle Artistique zeichnet Julie Wagener aus“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuregelung der Kulturförderung
Nach den ersten ganz offiziellen Schritten geht der Arts Council Kultur:LX nun auf den Weg Richtung Etablissement public.
Kulturministerin Sam Tanson, Catherine Decker – gleichzeitig Beraterin des Ministeriums und Präsidentin der Asbl Kultur:LX – und der Erste Regierungsrat im Kulturministerium Jo Kox (v. r. n. l.) sehen das Projekt als entscheidenden Schritt zur Kulturförderung. Das Gesetz zum Einrichten des Förderinstruments als Etablissement public ist Teildes Koalitionsvertrags.
Zeitgleich haben am Freitag die Luxembourg Art Week und der Salon des CAL eröffnet. Zudem stehen die Preisträger des Prix Pierre Werner fest.
Der Salon des CAL ist noch bis zum 15. November im Tramsschapp geöffnet.