Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Stück Luxemburger Kulturgeschichte
Kultur 5 Min. 03.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Stück Luxemburger Kulturgeschichte

Das traditionelle „Au seuil de l'Avent“-Konzert gehört zu den jährlichen Highlights des Domchors.

Ein Stück Luxemburger Kulturgeschichte

Das traditionelle „Au seuil de l'Avent“-Konzert gehört zu den jährlichen Highlights des Domchors.
Foto: Alain Piron
Kultur 5 Min. 03.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Stück Luxemburger Kulturgeschichte

Thierry HICK
Thierry HICK
Die Maîtrise Sainte-Cécile de la Cathédrale de Luxembourg feiert 175. Geburtstag.

Wie kein anderer Chor im Land hat die Maîtrise der Kathedrale die Musiklandschaft des Landes geprägt. Anstatt sich nur auf die Vergangenheit zu beruhen, kann der ehrwürdige Domchor mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Nun wird der 175. Geburtstag gebührend und in Musik gefeiert.

Jeden Sonntag steht Marc Dostert im „Ducksall“ der Kathedrale für das Hochamt parat, um mit den Männerstimmen der Maîtrise Gregorianikgesänge einzustimmen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Enrico Rava: "Ich lüge nie, wenn ich spiele"
Trompeter Enrico Rava spielt am Donnerstag beim „Like a Jazz Machine“-Festival in Düdelingen. Im Interview spricht der Maestro über seinen 80. Geburtstag, magische Momente auf der Bühne – und seine Erinnerungen an Luxemburg.
Roberto Manzi
Intendant Gehmacher setzt auf Sport
Stephan Gehmacher hat als Intendant der Philharmonie nicht viel Zeit für Sport: Dennoch sucht der 49-Jährige so oft es geht den Weg in die Berge.
Sport, Interview “Auszeit“ mit Stephan Gehmacher, Direktor der Philharmonie, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Umgeben vom vollen Klang der Profis
"Side by side" spielen Musikschüler und Luxemburger Philharmonieorchester an diesem Samstagabend in Philharmonie. Bei den Proben konnten die jungen Musiktalente einiges von den Profis lernen.
Schostakowitsch bis zum Feinschliff: Jugendliche und Berufsmusiker des OPL proben im Konservatorium der Stadt.