Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein spannendes museales Jahr 2021

Ein spannendes museales Jahr 2021

Ein spannendes museales Jahr 2021

Ein spannendes museales Jahr 2021


von Marc THILL/ 15.01.2021

Werke von Claude Viallat und Patrick Saytour der Künstlergruppe "Supports/Surfaces" werden derzeit im Nationalmuseum gezeigt. Foto: Anouk Antony
Exklusiv für Abonnenten

Das neue Ausstellungsjahr in Luxemburg kündigt so manches in Sachen Kunst an: Die Museen holen aufregende Werke von William Kentridge, Robert Brandy und auch einiges aus der Pariser Belle Époque hervor.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Ein spannendes museales Jahr 2021“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Ein spannendes museales Jahr 2021“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gleich zwei neue Schauen ziehen das Museumspublikum in der Hauptstadt an: In der Villa Vauban ist aktuell ein Rückblick auf das Werk von Paula Modersohn-Becker und 300 Jahre Luxemburger Landschaftsmalerei zu sehen.
"Halbfigur eines Mädchens mit gelbem Kranz im Haar" ist eines der zentralen Werke der aktuellen Modersohn-Becker-Retrospektive in der Villa Vauban.