Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Suche nach Unbekanntem
Kultur 1 3 Min. 02.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Suche nach Unbekanntem

Ist rund 320 Tage im Jahr im Einsatz: Leo Halsdorf liebt die Vielfalt in seinem Musikerberuf.

Die Suche nach Unbekanntem

Ist rund 320 Tage im Jahr im Einsatz: Leo Halsdorf liebt die Vielfalt in seinem Musikerberuf.
Lex Kleren
Kultur 1 3 Min. 02.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Suche nach Unbekanntem

Thierry HICK
Thierry HICK
OPL-Hornist Leo Halsdorf hat Werke von Camillo Schumann entdeckt und aufgenommen.

Nach Stationen in Aachen, München, Luzern, Hamburg und Düsseldorf findet Leo Halsdorf den Weg zurück nach Luxemburg, wo er seit 2012 als Hornist beim Orchestre philharmonique du Luxembourg tätig ist. Neben seiner Arbeit im Orchester findet der Musiker noch Zeit, mit weiteren Partnern Kammermusikprojekte zu spielen. Vor ein paar Wochen hat Leo Halsdorf nun eine erste CD mit Werken für Horn und Klavier veröffentlicht.

Was hat den 40-jährigen Orchestermusiker, Vater von zwei Kindern und musikalischer Berater der „Concerts de Koerich“-Reihe – Leo Halsdorf wohnt mit seiner Familie in Koerich – zu dieser Premiere bewegt? ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit Noten Fragen beantworten
Was haben die Harmonie Bech-Berbourg, die Universität der Künste in Berlin und die Echternacher „Sprangprozessioun“ gemeinsam? Nik Bohnenberger hat die Antwort.
itv Nick Bohnenberger luxembourg le 23.05.2018 ©Christophe Olinger
Die menschliche Kreativität verstärken
Seit zwei Jahren komponiert das Luxemburger Start-up Aiva (Artificial Intelligence Virtual Artist) Musikstücke auf Basis künstlicher Intelligenz. Wir haben mit Geschäftsführer Pierre Barreau über die in Künstlerkreisen umstrittene Technik gesprochen.
Pierre Barreau
Karina Canellakis: Die Zielstrebige
So einen Aufwand sieht man selbst in der Philharmonie selten: 262 Menschen stehen da auf der Bühne. Und sie alle gehorchen einer Frau auf den kleinsten Wink: Karina Canellakis. Doch wie macht die Frau das?
Karina Canellakis steht am Dirigentenpult bei der Luxemburger Premiere von "The Hogboon".
Summer Orchestra Luxembourg : Harmonische Jugend
Sie sind um die 20 Jahre alt, und viele träumen von einem Job in einem Sinfonieorchester: Seit knapp zwei Jahren treffen sich Musikstudenten in regelmäßigen Abständen zum gemeinsamen Musizieren. Nach einer Woche harter Proben treten sie am Sonntag als Summer Orchestra Luxemburg in der Eglise Saint-Michel auf.
Summer Orchestra Luxembourg - Photo : Pierre Matgé