Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Filmkritik der Woche: Liebe in Zeiten des Todes
The Fault in Our Stars

Die Filmkritik der Woche: Liebe in Zeiten des Todes

Prod.
The Fault in Our Stars
Kultur 2 Min. 20.06.2014

Die Filmkritik der Woche: Liebe in Zeiten des Todes

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Ein Film über die Liebe zweier Krebskranker? Da lauert Rührseligkeit und Gefühlsduselei an jeder Ecke. Doch unsere Filmkritikerin Vesna Andonovic hat "The Faul in Our Stars" besonders wegen der darstellerischen Leistung überrascht.

Von Vesna Andonovic

Es ist wohl eine der bittersten Ironien des Schicksals, dass es die Unsterblichkeit ist, die am Ende unzählige Menschen das Leben kostet. Denn eine Körperzelle ist so vorprogrammiert, dass sie sich eine bestimmte Anzahl von Malen teilt und dann stirbt. Doch ist diese natürliche Vergänglichkeitsbarriere urplötzlich aufgehoben und kann besagte Zelle sich unbegrenzte Male teilen, dann nennt sich die Unsterblichkeit „Krebs“ und ist oft tödlich.

Einen Film vor Krebshintergrund zu machen, ist eigentlich die passendste aller Metapher für das ebenso unerbittliche wie gefährliche Damoklesschwert, das über dem Haupt jedes Erkrankten schwebt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.