Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Derniers jours de tournage de «Toy Gun» au Luxembourg : Marco Serafini, du petit au grand écran
Kultur 4 Min. 23.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Derniers jours de tournage de «Toy Gun» au Luxembourg : Marco Serafini, du petit au grand écran

L'acteur britannique John Hannah joue le rôle d'un banquier plus ou moins fréquentable. ⋌

Derniers jours de tournage de «Toy Gun» au Luxembourg : Marco Serafini, du petit au grand écran

L'acteur britannique John Hannah joue le rôle d'un banquier plus ou moins fréquentable. ⋌
(Photo: Etienne Braun)
Kultur 4 Min. 23.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Derniers jours de tournage de «Toy Gun» au Luxembourg : Marco Serafini, du petit au grand écran

Marco Serafini, peu connu au Grand-Duché, retrouve ses terres natales: le réalisateur luxembourgeois achève actuellement le tournage de son premier long métrage «Toy Gun».

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Derniers jours de tournage de «Toy Gun» au Luxembourg : Marco Serafini, du petit au grand écran “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Derniers jours de tournage de «Toy Gun» au Luxembourg : Marco Serafini, du petit au grand écran “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Croc-Blanc": Der Wolf von Kirchberg
Eine Filmpremiere in der Philharmonie - mit live Musik: Oscar-Preisträger Alexandre Espigares macht es möglich mit seinem "Croc-Blanc"- und erklärt im Video wie das geht.
Alex Espigares (“Croc Blanc“), Foto Lex Kleren