Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der unbekannte Rebell
Leitartikel Kultur 2 Min. 05.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der unbekannte Rebell

Es ist Bild des friedlichen Widerstandes 1989: Ein couragierter Bürger stellt sich den Panzern auf dem Platz des Himmlischen Friedens entgegen.

Der unbekannte Rebell

Es ist Bild des friedlichen Widerstandes 1989: Ein couragierter Bürger stellt sich den Panzern auf dem Platz des Himmlischen Friedens entgegen.
Foto: Reuters/LW-Archiv
Leitartikel Kultur 2 Min. 05.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der unbekannte Rebell

Vesna ANDONOVIC
Vesna ANDONOVIC
Beijing, Tiananmen-Platz, 5. Juni 1989. Der Bruchteil einer Sekunde, der über Leben und Tod entscheidet: Ein Mann steht einem Panzer gegenüber. Alleine. Wer aus dieser ungleichen Konfrontation als Sieger hervorgehen wird, scheint auf den ersten Blick klar: Setzt die Kriegsmaschine ihren Weg fort und weicht er ihr nicht, ist es um den Mann geschehen.

Das Bild, das diesen dramatischen Augenblick festhält und die ganze Welt nur deshalb sieht, weil westliche Fotografen ihre Filme heimlich aus dem Land schmuggeln, hallt dreißig Jahre später immer noch nach: als Ikone des friedlichen Widerstands, Symbol seiner blutigen Niederschlagung und zugleich zeitloses Mahnmal der Menschlichkeit.

Während China alles daransetzt, sie aus der Erinnerung seines Volkes auszulöschen, ist die Aufnahme des AP-Mitarbeiters Jeff Widner heute Teil des kollektiven Weltgedächtnisses – und über ihre Wichtigkeit als Dokument der Zeitgeschichte hinaus, ebenfalls eine Lektion des Menschseins, deren Bedeutsamkeit weit über ihren historischen Kontext und die Grenzen Chinas hinausgeht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.