Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Schulhof als Leinwand
Kultur 4 Min. 12.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Der Schulhof als Leinwand

„Urban Art ist eine Premiere für mich, eine vollkommen neue Erfahrung", sagt Lisa Junius.

Der Schulhof als Leinwand

„Urban Art ist eine Premiere für mich, eine vollkommen neue Erfahrung", sagt Lisa Junius.
Foto: Matic Zorman
Kultur 4 Min. 12.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Der Schulhof als Leinwand

Sarah ROCK
Sarah ROCK
Lisa Junius verwandelt während des „Urban Art Festival“ graue Mauern in blaue Traumwelten.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Der Schulhof als Leinwand“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Der Schulhof als Leinwand“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Urban Art in der Hauptstadt: Sprayer willkommen
Ob eine Hauswand an der Rue des Capucins, der Durchgang über die Großbaustelle Royal-Hamilius oder ein Luftschacht auf dem Knuedler: Mit bunten Kunstwerken bringen Graffitikünstler Farbe in die Hauptstadt – mit der Unterstützung der Stadt Luxemburg.
Künstler Alain Welter hat das jüngste Werk am Knuedler realisiert.
Urban Art: Kunst aus der Dose
Wenn Street Art-Künstler Raphaël Gindt zur Spraydose greift, staunen Passanten über seine markanten, meterhohen Wandbilder.
Urban Art Festival: Vor Ideen sprühen
Im Rahmen des Festivals "Kufa's Urban Art" entstehen in Esch/Alzette zwölf neue Kunstwerke. Wir haben einigen Künstlern bei der Arbeit über die Schulter geschaut.
Eindringlicher Blick: Auf der Place Saint Michel sprayt Raphael Gindt ein Porträt.