Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Der richtige Zeitpunkt, um Michel Majerus neu zu bewerten“

„Der richtige Zeitpunkt, um Michel Majerus neu zu bewerten“

„Der richtige Zeitpunkt, um Michel Majerus neu zu bewerten“
Interview

„Der richtige Zeitpunkt, um Michel Majerus neu zu bewerten“


von Anina VALLE THIELE/ 05.11.2022

Die Mudam-Direktorin hat Michel Majerus noch persönlich gekannt, kennt und schätzt sein Werk. Foto: Gerry Huberty
Exklusiv für Abonnenten

Im LW-Gespräch spricht Mudam-Direktorin Steinbrügge über den vielleicht bekanntesten Luxemburger Künstler und sein Gesamt-Werk.

Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Der richtige Zeitpunkt, um Michel Majerus neu zu bewerten““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Würdigung für Luxemburger Künstler
Ein Beitrag im ARD-Kulturmagazin „ttt - titel, thesen, temperamente“ führt in die Reihe von Hommage-Ausstellungen rund um den 2002 verunglückten Künstler ein.
Michel Majerus suchte nach einem Weg, mit der Kunst mehr als nur erfolgreich zu werden.
Fokus auf Luxemburger Künstler
20 Jahre nach seinem Tod ehren Museen und Galerien in ganz Deutschland das Werk des luxemburgischen Künstlers Michel Majerus (1967–2002).
 Besucher stehen im Michel Majerus Estate in der Installation «kosuth majerus sonderborg» neben dem Werk «Erwachet!» (l) des Künstlers Michel Majerus. Das Schaffen des unter anderem für seine Popkultur bekannten luxemburgischen Künstlers Majerus (1967-2002) wird in fünf Einzelausstellungen in den KW Institute for Contemporary Art, dem Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.), dem Kunstverein in Hamburg, dem Michel Majerus Estate in Berlin und der Galerie neugerriemschneider präsentiert.
Auktion bei Sotheby’s
"Painkiller II" von Michel Majerus erzielt über 400.000 Pfund, geschätzt waren zunächst zwischen 80.000 und 120.000 Pfund.
Das großformatige Bild des 2002 bei dem Luxair-Flugzeugabsturz umgekommenen Michel Majerus wurde von einem Charity Trust in New York in die Auktion gegeben. Dieser hatte das