Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der rastlose Mönch Matthieu Ricard öffnet seine Tagebücher

Der rastlose Mönch Matthieu Ricard öffnet seine Tagebücher

Der rastlose Mönch Matthieu Ricard öffnet seine Tagebücher
Suche nach Erleuchtung

Der rastlose Mönch Matthieu Ricard öffnet seine Tagebücher


von Marc THILL/ 29.10.2022

Matthieu Ricard zu Besuch in Luxemburg.Foto: Alain Piron
Exklusiv für Abonnenten

Die Zeit, die der weltliche Mensch nicht zu nutzen vermag, tötet er am Ende in Bedeutungslosigkeit, meint der buddhistische Mönch.

Auf der einen Seite die kostbaren Momente der Fülle, auf der anderen die Inkonsistenz der Zeit, die Stunden, die wir mit sinnlosem Geschwätz verbringen, Tage, die wir nutzlosen Aktivitäten widmen und die unser Leben wie Sand zwischen unseren Fingern zerrinnen lassen.

Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der rastlose Mönch Matthieu Ricard öffnet seine Tagebücher“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Menschen im Mittelpunkt
Bachelor, Master, Dissertation: Marie-Paule Theisen hat es geschafft. Sie hat ihre Doktorprüfung in Psychologie an der Universität Luxemburg bestanden. Und das in einem Alter, in dem andere ihre Studentenzeit längst hinter sich haben.
Für Marie-Paule Theisen war stets klar: Sie wollte mir ihrer Pensionierung etwas anfangen.