Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Künstler Jean-Pierre Adam ist tot
Kultur 15.01.2014

Der Künstler Jean-Pierre Adam ist tot

Jean-Pierre Adam starb im Alter von 72 Jahren.

Der Künstler Jean-Pierre Adam ist tot

Jean-Pierre Adam starb im Alter von 72 Jahren.
Foto: Claude Piscitelli
Kultur 15.01.2014

Der Künstler Jean-Pierre Adam ist tot

Der facettenreiche Düdelinger Künstler Jean-Pierre Adam war ein Charakterkopf. Nun ist er im Alter von 72 Jahren gestorben.

(JLS) Im Alter von 72 Jahren ist der Düdelinger Künstler Jean-Pierre Adam unerwartet verstorben.

Am 5. August 1941 wurde Jean-Pierre Adam als Sohn einer Arbeiterfamilie (der Vater war Luxemburger, die Mutter Italienerin) geboren. Durch einen Unfall verlor er mit 16 Jahren seine linke Hand. Im einem Rehazentrum bei Nancy unternahm er seine ersten künstlerischen Schritte im Bereich Keramik.

1968 schrieb Adam sich in die Zeichenkurse des Schweizer Malers Harry Busser an der Hochschule für Schöne Künste in Zürich ein. Sein Studium  finanzierte er sich als Arbeiter in einem Keramikatelier. Nach einem Tapisserie-Praktikum an der "Ecole nationale d’art décoratif" im französischen Aubusson kehrte er 1970  nach Luxemburg zurück, wo er zunächst die Kulturzeitschrift  "Close-Up" herausgab.

Politisch aktiver Künstler

Zugleich arbeitete er als Radierer, Maler und Bildhauer und feierte erste Erfolge mit Ausstellungen in Luxemburg und im nahen Ausland. 1974 zählte er zu den Gründern der "Summerakademie". Bereits damals und auch noch in den letzten Jahren war Adam politisch aktiv. Ganz besonders am Herzen lagen ihm die Belange freischaffender Künstler. 1984 war er Mitveranstalter der "Exposicio internacional Arts plastiques Barcelona", der  ersten internationalen Kunstausstellung in Spanien nach Francos Tod.

1989 kehrte Jean-Pierre Adam, zusammen mit seiner Familie, Luxemburg den Rücken und zog nach Südfrankreich. Nach etwa einem Jahrzehnt kehrte er zurück und richtete sich ein Atelier mit eigener Galerie im Düdelinger Viertel "Italien" ein. Hier entstanden großformatige Fusing-Arbeiten, mit denen er sich über die Grenzen hinaus einen Namen machte.

Stein- und Holzdrucke, Kaltnadelradierungen, Stoffdrucke ... Jean-Pierre Adam war bis zuletzt ein Künstler von einer erstaunlichen Kreativität und Vielseitigkeit. Vor zwei Jahren hatte die Galerie H2O dem Künstler eine umfassende Retrospektive gewidmet.