Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Hund: zur Treue verdammt
Bei einer Ausstellung 2010 in der Fondation Maeght in Saint-Paul de Vence (Frankreich) war unter anderem Giocaomettis "Le chien" zu sehen -  eine der wenigen Arbeiten des Künstlers, die sich nicht der menschlichen Form widmeten.

Der Hund: zur Treue verdammt

Foto: AFP
Bei einer Ausstellung 2010 in der Fondation Maeght in Saint-Paul de Vence (Frankreich) war unter anderem Giocaomettis "Le chien" zu sehen - eine der wenigen Arbeiten des Künstlers, die sich nicht der menschlichen Form widmeten.
Kultur 3 6 Min. 10.07.2018

Der Hund: zur Treue verdammt

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
In unserer neuen Serie "Animal Farm" gehen wir auf Spurensuche, welchen Nachhall Tierarten in Kunst und Kultur gefunden haben. Teil eins der Reihe dreht sich um den "besten Freund des Menschen".

„Isle of Dogs“ wagt eine schier unvorstellbare Überlegung: Eine Welt ohne Hunde. Gnadenlos werden sie in naher Zukunft verfolgt und schließlich auf eine Müllinsel verbannt. Als sich der Junge Atari auf die Suche nach seinem getreuen Hund Spots macht, auf die Insel fliegt, dort auf ein Rudel verbannter Streuner trifft, die ihm bei der Suche helfen, kommt allmählich eine riesige Verschwörung ans Tageslicht.

Der herrlich surrealistische Streifen des US-amerikanischen Regisseurs Wes Anderson, gedreht in aufwendiger Stop-Motion-Technik, war nicht nur als Eröffnungsfilm der diesjährigen Berlinale ein echter Hingucker ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Adoption eines Vierbeiners : Mit zehn Fragen zum Hund
Ganz so einfach wie man sich das vorstellt, ist es nicht, einen Hund aus dem Tierasyl zu adoptieren. Wer die nötigen Bedingungen nicht erfüllt, muss ohne Vierbeiner nach Hause. Nicht jedem gefällt das. Dabei ist diese Entscheidung nur im Interesse des Tieres. 10 Fragen helfen bei der Anschaffung eines Hundes.
"Es geht um die Zukunft unserer Hunde", 
so Liliane Ferron aus dem Tierasyl in Gasperich.
Hund und neuer Partner: Kampf um Frauchens Liebe
Wer das Problem nicht kennt, mag vielleicht schmunzeln: Das Kennenlernen von Hund und einem neuen Partner kann durchaus nervenaufreibend sein. Denn auch Hunde werden manchmal eifersüchtig. Doch dem lässt sich vorbeugen.
Zum Themendienst-Bericht von Brigitte Vordermayer vom 14. August 2015: Nicht immer mag der Hund den neuen Partner auf Anhieb. Doch es gibt einige Tricks, damit die Beziehung harmonisch wird. 
(ACHTUNG - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollst�ndiger Nennung der Quelle. Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) Foto: Westend61/Uwe Umst�tter