Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Ekel und seine Kraft
Kultur 5 6 Min. 10.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der Ekel und seine Kraft

Für die Reihe „Gefühlswelten“ macht Schauspieler Marco Lorenzini sein Gesicht zur Landschaft von Lust, Angst, Ekel, Wut und Sehnsucht. Hier seine Interpretation des Ekels.

Der Ekel und seine Kraft

Für die Reihe „Gefühlswelten“ macht Schauspieler Marco Lorenzini sein Gesicht zur Landschaft von Lust, Angst, Ekel, Wut und Sehnsucht. Hier seine Interpretation des Ekels.
Foto: Chris Karaba
Kultur 5 6 Min. 10.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der Ekel und seine Kraft

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Die Kunst bedient sich gerne einer starken Emotion, die uns angeboren ist: dem Ekel - ob Dante Alighieri oder Rammstein. Ein neuer Teil unserer Reihe "Gefühlswelten".

Verwesende Körper, Spuren des Alters und Verfalls, spritzendes Blut, verderbende Lebensmittel, krabbelndes Getier, eitrige Wunden, faulige Gerüche, unsittliches Verhalten, überbordende Sexualität oder die Konfrontation mit Fäkalien und Körperflüssigkeiten – alles das kann eine starke Reaktion auslösen: das spürbare Erschauern, der Wunsch, diesem Anblick, dem Geruch oder Geschmack entkommen zu müssen; vielleicht sogar Anzeichen von Übelkeit, Brechreiz, Schweißausbrüchen, sinkendem Blutdruck bis hin zur Ohnmacht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.