Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Als zwei Welten kollidierten
Kultur 1 6 Min. 24.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Deep Purple's "Concerto for Group and Orchestra"

Als zwei Welten kollidierten

Ehrwürdig: Die Royal Albert Hall im Londoner Stadtteil Kensington.
Deep Purple's "Concerto for Group and Orchestra"

Als zwei Welten kollidierten

Ehrwürdig: Die Royal Albert Hall im Londoner Stadtteil Kensington.
Foto: David Iliff / CCBY-SA 3.0
Kultur 1 6 Min. 24.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Deep Purple's "Concerto for Group and Orchestra"

Als zwei Welten kollidierten

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Am 24. September 1969 erlebte die Londoner Royal Albert Hall Musikgeschichte: Deep Purple führten mit dem "Royal Philharmonic" Jon Lords "Concerto for Group and Orchestra" auf. Ein Tag, an dem zwei musikalische Welten mit Wucht aufeinandertrafen - Ausgang offen. 30 Jahre später kam das Werk auch nach Luxemburg.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „ Als zwei Welten kollidierten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „ Als zwei Welten kollidierten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auch im fortgeschrittenen Alter muss man sich um Deep Purple keine Sorgen machen: In der Rockhal liefern die Hardrock-Urgesteine eine unterhaltsame Show, die nichts mit angezogener Handbremse oder altersbedingtem Schongang zu tun hat.
Noch gut genug bei Stimme: Ian Gillan.
Rockgeschichte in Bonneweg
Das Deep-Purple-Konzert am 6. Juni 1971 im Bonneweger “Stade Achille Hammerel” war das erste Rockfestival des Landes überhaupt.