Wählen Sie Ihre Nachrichten​

D'Woch am Kino: Hässlichkeiten auf der Leinwand
Kultur 5 31.07.2019

D'Woch am Kino: Hässlichkeiten auf der Leinwand

Diego Maradona wird mit der neuen Dokumentation ganz nah und aus neuen Perspektiven gezeigt.

D'Woch am Kino: Hässlichkeiten auf der Leinwand

Diego Maradona wird mit der neuen Dokumentation ganz nah und aus neuen Perspektiven gezeigt.
Foto:altidude films
Kultur 5 31.07.2019

D'Woch am Kino: Hässlichkeiten auf der Leinwand

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Fünf neue Filme laufen in dieser Kinowoche an - was sie eint? Alle zeigen auf ihre Art Hässlichkeiten.

Nummer Eins: der neuste Teil aus der urbayrischen Eberhofer-Krimikomödienreihe nach den Bestseller-Romanen von Rita Falk. Eine grausam zugerichtete Brandleiche hält in Niederkaltenkirchen Dorfsheriff Eberhofer auf Trab – und dazu kommen noch seine entnervte Dauerfreundin Susi und die fordernde Aufsichtspflicht für den mittlerweile einjährigen gemeinsamen Sprössling Paul. Als Eberhofer in seinem sechsten Leinwandabenteuer dann auch noch als „Leberkäsjunkie“ ärztlich verordnet auf den geliebten Semmelbelag verzichten soll, ist Schluss mit lustig.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Das gilt auch für Matthew McConaughey, der als Autor Moondog sein Leben am Strand mit viel Sex und Drugs übertüncht – bis das Schicksal ihn in „The Beach Bum“ herausfordert. Harmony Korine („Kids“) zeichnet für die Tragikomödie verantwortlich und Matthew McConaughey zeigt in dem überzeichneten Film, der Abschlussfilm des LuxFilmFest 2019, seinen Mut zur Hässlichkeit.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Eine sichtbare Drogenabhängigkeit zeigte in einem anderen Zusammenhang die hässlichen und traurigen Facetten einer Sportlegende: Was war die Fußballikone Diego Maradona doch für ein Star, der sich in das kollektive Gedächtnis eingegraben hatte. Doch dann kamen diese Momente des tiefen Falls. Die in dieser Woche neu anlaufende Dokumentation von Asif Kapadia, der sich auch schon filmisch Amy Winehouse und Ayrton Senna annäherte, geht auf die Spuren der Legende, die sich mit der Camorra einließ. Der Film ist dabei eher wohlmeinend, weniger richtend. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Dass Hässlichkeit im Auge des Betrachters liegt und vielleicht sogar das Unperfekte seinen besonderen Reiz hat, beschreibt der familientaugliche Animationsstreifen „UglyDolls“ – spannend, dass in Instagram-Zeiten ein Film über unperfekte Puppen und deren Ablehnung auf die Leinwand kommt. Aber ist da leider mehr Marketinginteresse für die gleichnamige real kaufbare Puppenreihe drin, statt dass sich die Macher wirklich in kindgerechter Perspektive mit dem Problem der sich schnell mit Oberflächlichkeiten zufriedengebenden Gesellschaft zu beschäftigen?

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

In erst scheinbar harmonische und dann schaurig-hässliche Gesellschaft einer Festgemeinde geraten Christian, seine skeptische Freundin Dani und ihre Freunde in „Midsommar“. Der Horrorstreifen macht aus dem geselligen schwedischen Miteinander im Juni ein grausames Ritual um die Sommersonnenwende. Gute Nerven braucht es für diese Art der Sommerunterhaltung schon.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

______
Das komplette Programm findet sich in unserem Kinoagenda.

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.