Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Concerto for Group and Orchestra": Als zwei Welten kollidierten
Kultur 1 6 Min. 24.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

"Concerto for Group and Orchestra": Als zwei Welten kollidierten

Ehrwürdig: Die Royal Albert Hall im Londoner Stadtteil Kensington.

"Concerto for Group and Orchestra": Als zwei Welten kollidierten

Ehrwürdig: Die Royal Albert Hall im Londoner Stadtteil Kensington.
Foto: David Iliff / CCBY-SA 3.0
Kultur 1 6 Min. 24.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

"Concerto for Group and Orchestra": Als zwei Welten kollidierten

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Am 24. September 1969 erlebte die Londoner Royal Albert Hall Musikgeschichte: Deep Purple führten mit dem "Royal Philharmonic" Jon Lords "Concerto for Group and Orchestra" auf. Ein Tag, an dem zwei musikalische Welten mit Wucht aufeinandertrafen - Ausgang offen. 30 Jahre später kam das Werk auch nach Luxemburg.

Es war ein explosiver Cocktail, der für Ende September 1969 in London angekündigt war: Deep Purple, eine der ambitioniertesten "neuen" Rockbands des Vereinigten Königreichs hatten gerade eine richtungsweisende Besetzungsänderung vorgenommen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Deep Purple in der Rockhal: Die Legende hält
Auch im fortgeschrittenen Alter muss man sich um Deep Purple keine Sorgen machen: In der Rockhal liefern die Hardrock-Urgesteine eine unterhaltsame Show, die nichts mit angezogener Handbremse oder altersbedingtem Schongang zu tun hat.
Noch gut genug bei Stimme: Ian Gillan.
Rockgeschichte in Bonneweg: Deep Purple auf dem "Unions-Terrain"
Das Deep-Purple-Konzert am 6. Juni 1971 im Bonneweger “Stade Achille Hammerel” war das erste Rockfestival des Landes überhaupt. Vor dem mutmaßlich letzten Gastspiel der Briten in Luxemburg am Samstag sprechen Zeitzeugen 46 Jahre danach über “das erste Mal”.
Karina Canellakis: Die Zielstrebige
So einen Aufwand sieht man selbst in der Philharmonie selten: 262 Menschen stehen da auf der Bühne. Und sie alle gehorchen einer Frau auf den kleinsten Wink: Karina Canellakis. Doch wie macht die Frau das?
Karina Canellakis steht am Dirigentenpult bei der Luxemburger Premiere von "The Hogboon".
OPL goes Spain: Heimspiel für Gimeno
Das Orchestre philharmonique du Luxembourg startet an diesem Mittwoch im Auditorio Nacional de Música von Madrid seine Spanien-Tournee. Weitere Konzerte sind in Valencia, Zaragoza und Alicante geplant. Ein Heimspiel für den OPL-Dirigenten Gustavo Gimeno.
Summer Orchestra Luxembourg : Harmonische Jugend
Sie sind um die 20 Jahre alt, und viele träumen von einem Job in einem Sinfonieorchester: Seit knapp zwei Jahren treffen sich Musikstudenten in regelmäßigen Abständen zum gemeinsamen Musizieren. Nach einer Woche harter Proben treten sie am Sonntag als Summer Orchestra Luxemburg in der Eglise Saint-Michel auf.
Summer Orchestra Luxembourg - Photo : Pierre Matgé