Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Blood and Tears“ im MNHA: Eine Frage des Vertrauens
Kultur 4 Min. 05.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Blood and Tears“ im MNHA: Eine Frage des Vertrauens

Eines der MNHA-Prunkstücke darf Kuratorin Valentine Henderiks inszenieren: Albrecht Bouts „Christus mit der Dornenkrone und Mater Dolorosa“.

„Blood and Tears“ im MNHA: Eine Frage des Vertrauens

Eines der MNHA-Prunkstücke darf Kuratorin Valentine Henderiks inszenieren: Albrecht Bouts „Christus mit der Dornenkrone und Mater Dolorosa“.
Foto: Laurent Blum
Kultur 4 Min. 05.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Blood and Tears“ im MNHA: Eine Frage des Vertrauens

Daniel CONRAD
Daniel CONRAD
Hinter den Kulissen der kommenden großen Ausstellung um den Renaissancemeister Albrecht Bouts im Nationalmuseum.

Von Daniel Conrad

Albrecht Bouts „Christus mit der Dornenkrone und Mater Dolorosa“ ist eines „der“ Highlights aus den MNHA-Schatzkammern – und Kernwerk der anstehenden Ausstellung „Blood and Tears“. Doch bis das Werk richtig zur Geltung kommt, ist noch viel Arbeit notwendig.

Fast wirkt es, als würde sich die Kuratorin Valentine Henderiks, die Schweißperlen von der Stirn wischen, als sich die Kollegin aus Paris freundlich von ihr verabschiedet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.