Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bildungswege zu kreativen Jobs
Kultur 13 5 Min. 09.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bildungswege zu kreativen Jobs

Kreative Berufe sind oft verkannte Jobs. Dabei muss aber nicht jeder, der in diese Richtung studiert, unbedingt auch Künstler werden.

Bildungswege zu kreativen Jobs

Kreative Berufe sind oft verkannte Jobs. Dabei muss aber nicht jeder, der in diese Richtung studiert, unbedingt auch Künstler werden.
Foto: Gerry Huberty
Kultur 13 5 Min. 09.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Bildungswege zu kreativen Jobs

Marc THILL
Marc THILL
Mit Kunst lasse sich kein Brot verdienen, wird oft behauptet. Haben kreative Berufe wirklich keine Zukunft?

„Wer Kunst studieren will, muss zunächst sein Umfeld überzeugen, allen voran seine Eltern“, sagt Julie Wagener und lacht. Sie ist Grafikerin. Sie hat es geschafft. Und trotzdem – ein Kunststudium ruft immer noch bei vielen Eltern Stirnrunzeln hervor. Behauptet wird nämlich, mit Kunst lasse sich kein Brot verdienen. Klar, dass sich da Väter und Mütter Sorgen um die beruflichen Perspektiven ihrer Kinder machen. Doch ist das berechtigt? Haben kreative Berufe wirklich keine Zukunft?

„Nein, auf keinen Fall“, entgegen die vier, die am Freitag im Casino – Forum d’art contemporain vielen Luxemburger Schülern die Möglichkeit gaben, sich während eines langen Nachmittags über verschiedene Bildungswege im Bereich des Kreativen, von Architektur über Media-Writing bis zum klassischen Kunststudium, zu informieren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kunst ist mehr
Kunst ist gefürchtet, da sie dem Menschen Augen und Ohren öffnet. Vielleicht deshalb streicht man sie auch aus den Schulprogrammen.
Kultur,display.ed, une journée de rencontre et d'échanges dédiée entierement aux métiers créatifs. Casino, Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort