Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Berlinale: Start der Bärenjagd 2020

  • 7
  • 74
  • 1951 bis 1976
  • 52° 31' N, 13° 24' O
  • 15
  • 2
  • 20.2., 19.30 Uhr
  • 340 aus 6800
  • 127.333 Euro
  • 7 1/9
  • 74 2/9
  • 1951 bis 1976 3/9
  • 52° 31' N, 13° 24' O 4/9
  • 15 5/9
  • 2 6/9
  • 20.2., 19.30 Uhr 7/9
  • 340 aus 6800 8/9
  • 127.333 Euro 9/9

Berlinale: Start der Bärenjagd 2020

Berlinale: Start der Bärenjagd 2020

Berlinale: Start der Bärenjagd 2020


von Daniel CONRAD/ 19.02.2020

Arbeiter rollen den Teppich für die 70. Filmfestspiele vor dem Berlinale Palast aus.Foto: dpa
Exklusiv für Abonnenten

Die letzten Vorbereitungen laufen: Am 20. Februar wird die 70. Berlinale eröffnet.

Am 20. Februar startet die 70. Berlinale. Auch wenn das neue Führungsduo an der Spitze der Internationalen Filmfestspiele von keiner Revolution sprechen will, zeichnen sich Trends ab, auf die das Festival in Zukunft reagieren muss. Kontinuitäten gibt es natürlich dennoch: Die Luxemburger Filmemacher und die Vertreter des Film Fund sind wieder mit von der Partie. Und der Luxemburger Botschaftsempfang steigt wie immer am Montagabend. Hier unser Überblick in Zahlen.

Insgesamt sieben Jurymitglieder entscheiden, wer den Goldenen und die Silbernen Bären 2020 bekommt. Der Jurypräsident ist in diesem Jahr kein Geringerer als der britische Schauspieler Jeremy Irons. Es gab im Vorfeld allerdings auch Debatten um die Besetzung des Postens – wegen früherer Äußerungen von ihm etwa zum Umgang mit Frauen.

Zur Jury gehören außerdem die Schauspielerin Bérénice Bejo („The Artist“), der US-Regisseur Kenneth Lonergan („Manchester by the Sea“) und die deutsche Produzentin Bettina Brokemper („Hannah Arendt“, „Wild“), der italienische Schauspieler Luca Marinelli („La solitudine dei numeri primi“), die palästinensische Regisseurin Annemarie Jacir („Salt of This Sea“) und der brasilianische Filmkritiker und Regisseur Kleber Mendonça Filho ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Berlinale: Schatten auf der Eröffnung
Schauspieler Jeremy Irons beginnt als Jurypräsident mit einer Erklärung zu Vorwürfen, bei der Gala bekommt eine Schweigeminute für die Opfer von Hanau: eine Berlinale mit Schatten auf der Eröffnung.
Galamoderator Samuel Finzi (v.l.n.r.),  Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian gedenken der Opfer von Hanau.
Rumänischer Film gewinnt Berlinale
Eine filmische Entdeckungsreise in die Welt der Sexualität aus Rumänien gewinnt den Goldenen Bären der Berlinale. Diskussionen dürften vorprogrammiert sein.
Die rumänische Regisseurin Adina Pintilie (l.) und die britische Darstellerin Laura Benson. Ihr Film "Touch Me Not" bekam den Goldenen Bären der Berlinale 2018.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.