Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bekannter Bildreporter : Fotograf Martin Linster gestorben
Kultur 28.10.2017

Bekannter Bildreporter : Fotograf Martin Linster gestorben

Martin Linster 2011 bei der Eröffnung seiner Ausstellung "Entre les lignes".

Bekannter Bildreporter : Fotograf Martin Linster gestorben

Martin Linster 2011 bei der Eröffnung seiner Ausstellung "Entre les lignes".
Foto: Foto: Carlos Almeida
Kultur 28.10.2017

Bekannter Bildreporter : Fotograf Martin Linster gestorben

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Er drückte der Zeitung "Lëtzebuerger Land" seinen Stempel auf: Der Luxemburger Fotograf Martin Linster ist im Alter von 61 Jahren gestorben.

Der Luxemburger Fotograf Martin Linster ist gestorben. Das meldet RTL Lëtzebuerg.

Linster wurde 1956 im Kongo geboren. Mit seinen oft mehrdeutigen Schwarz-Weiß-Fotografien im „Lëtzebuerger Land“ wurde er schnell bekannt. Für die Luxemburger Wochenzeitung arbeitete er von 1997 bis 2011. Sein eigenwilliger Stil, der Menschen in ungewöhnlichen Momenten zeigte, entwickelte sich bald zum optischen Markenzeichen der Zeitung. Neben vielen Ausstellungen arbeitete er an längeren Fotoreportagen, die teils in Buchform erschienen.

Mit der Fotografie begann er mit 18 Jahren. Er fing mehrere Lehren an, arbeitete in einem Café, bis er sich schließlich einer Fotoagentur anschloss. Seine Erfüllung fand er jedoch als Fotoreporter.

Martin Linster wurde 61 Jahre alt.