Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bei Marvin Gaye abgeschrieben? - Millionenklage gegen Ed Sheeran
Kultur 2 29.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Bei Marvin Gaye abgeschrieben? - Millionenklage gegen Ed Sheeran

Marvin Gayes (l.) "Let's Get It On" war ein Millionenhit. Ed Sheerans "Thinking Out Loud" klingt zumindest ähnlich.

Bei Marvin Gaye abgeschrieben? - Millionenklage gegen Ed Sheeran

Marvin Gayes (l.) "Let's Get It On" war ein Millionenhit. Ed Sheerans "Thinking Out Loud" klingt zumindest ähnlich.
Fotos: AFP/DPA
Kultur 2 29.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Bei Marvin Gaye abgeschrieben? - Millionenklage gegen Ed Sheeran

Ist Ed Sheerans Hit "Thinking Out Loud" eine Kopie von Marvin Gayes Soul-Klassiker "Let's Get it On"? Das behaupten zumindest die Rechteinhaber an dem Gaye-Song - und klagen auf einen dreistelligen Millionenbetrag.

(dpa) - Der britische Popstar Ed Sheeran (27) ist auf Zahlung von 100 Millionen US-Dollar (rund 86 Millionen Euro) verklagt worden, weil er sich angeblich bei einem Song des Soulsängers Marvin Gaye bedient haben soll. Das berichtete am Freitag die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf Gerichtsdokumente aus New York.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Sheeran, so der Vorwurf, habe unter anderem Rhythmus und Melodie des Gaye-Songs „Let's Get It On“ aus dem Jahr 1973 für seinen Hit „Thinking Out Loud“ verwendet. Kläger ist demnach eine Firma namens Structured Asset Sales (SAS), die einen Anteil an den Urheberrechten des Gaye-Songs hält.

Gaye wurde 1984 von seinem eigenen Vater bei einem Streit getötet - einen Tag vor seinem 45. Geburtstag.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Ähnliche Vorwürfe gegen Sheeran brachten bereits vor zwei Jahren die Erben des 2003 gestorbenen Edward Townsend vor. Townsend hatte „Let's Get It On“ gemeinsam mit Gaye geschrieben. Sheeran wies die Vorwürfe stets zurück. Laut BBC ist unklar, ob der Streit mit den Townsend-Erben beigelegt wurde.

Bereits 2015 waren die Popstars Pharrell Williams und Robin Thicke zu einer Vertragsstrafe von rund sieben Millionen Dollar verurteilt worden, weil sie ihren Sommerhit "Blurred Lines" nach Ansicht des Gerichts bei dem Gaye-Song "Got To Give It Up" abgekupfert hatten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ed Sheeran ist verlobt
Ed Sheeran hat sich mit seiner Freundin Cherry Seabond verlobt. Wann das Paar heiraten wird, ist noch nicht bekannt.
Sheeran und die 24-jährige Seabond kennen sich bereits aus Schulzeiten in Suffolk.
Wie ähnlich ist der Hit-Song „Blurred Lines“ von Pharrell Williams und Robin Thicke einem Hit von Marvin Gaye? Diese Frage beantwortete gestern ein Gericht in Los Angeles. Die Musiker müssen nun eine hohe Strafe zahlen.
Marvin Gayes Tochter Nona (l.) und seine Exfrau Janis verlassen als Sieger das Gericht in Los Angeles.
Die Filmproduktionsfirma Delux von Jimmy de Brabant ist in Schwierigkeiten. Seit drei Monaten stehen die Dreharbeiten zu "Sexual Healing", einer Biografie des Musikers Marvin Gaye, still.
Die Film-Biografie des Sängers Marvin Gaye, "Sexual Healing" stockt.