Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ausstellung zum „Robert Schuman Kunstpreis“ : Grenzüberschreitende Kunst
"Dream on" von Katharina Jung aus Trier

Ausstellung zum „Robert Schuman Kunstpreis“ : Grenzüberschreitende Kunst

Foto: Simeonstift Trier
"Dream on" von Katharina Jung aus Trier
Kultur 2 Min. 06.12.2015

Ausstellung zum „Robert Schuman Kunstpreis“ : Grenzüberschreitende Kunst

Zum zwölften Mal ist der „Robert Schuman Kunstpreis“ verliehen worden, der im Jahr 1991 von den Städten der sogenannten Quatropole - Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier - gegründet worden ist. Die aktuelle Ausstellung im Trierer Simeonstift Museum belebt den europäischen Geist.

Von Wolfgang Stauch-V. Quitzow 

Robert Schuman (1886-1963) ist ein in Luxemburg geborener französischer Politiker, der in seinem Leben ein intensiver Verfechter einer europäischen Vereinigung gewesen war. Aus den vier beteiligten Städten werden jeweils vier Künstlerinnen und Künstler zur Auswahl der Preisverleihung ausgewiesen. Eine entsprechende Jury ist dann für die Entscheidung zuständig. In diesem Jahr wählte sie die Triererin Gaby Peters zur Übergabe des Robert-Schuman-Kunstpreises 2015 aus.

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zeichen einer neuen Zeit
Gleich zwei neue Schauen ziehen das Museumspublikum in der Hauptstadt an: In der Villa Vauban ist aktuell ein Rückblick auf das Werk von Paula Modersohn-Becker und 300 Jahre Luxemburger Landschaftsmalerei zu sehen.
"Halbfigur eines Mädchens mit gelbem Kranz im Haar" ist eines der zentralen Werke der aktuellen Modersohn-Becker-Retrospektive in der Villa Vauban.
Abtei Neumünster : „Sworn Virgins": Zeugen aus vergangener Zeit
Mann oder Frau? Für einige eingeschworene albanische Jungfrauen stellt sich diese Frage kaum. Die bulgarische Fotografin Pepa Hristova lädt zu einer Zeitreise in eine für westliche Besucher kaum vorstellbare Welt von Traditionen und mündlich überlieferten Bräuchen ein.
Die Fotografin Pepa Hristova bereiste Albanien 2007 zum ersten Mal.
„L'art du cirque“: Ausstellung im Viandener Schloss
Hereinspaziert! Manege frei! Ein bildhafter Dialog großer Künstler lädt zum Abstecher in die Magie des Zirkus ein. Doch leider fehlt der passende Trommelwirbel bzw. eine angemessene Präsentation, die die 80 ausgestellten Werke verdient hätten.
L'art du cirque Vianden