Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ausblick 2020: Luxemburger Schätze reisen nach Henan
Kultur 01.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Ausblick 2020: Luxemburger Schätze reisen nach Henan

Das Nationalmuseum schickt 2020 Grabungsschätze nach China und bekommt barocke Skulpturen und Gemälde aus dem goldenen Zeitalter Spaniens.

Ausblick 2020: Luxemburger Schätze reisen nach Henan

Das Nationalmuseum schickt 2020 Grabungsschätze nach China und bekommt barocke Skulpturen und Gemälde aus dem goldenen Zeitalter Spaniens.
Foto: Guy Jallay
Kultur 01.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Ausblick 2020: Luxemburger Schätze reisen nach Henan

Im Herbst 2020 zeigt das Staatsmuseum Stücke seiner Kollektion in China.

Grabbeigaben, Ritualgegenstände und Schmuckstücke aus Bronze, Porzellan und Jade hatte das Henan-Museum in Zhengzhou im November 2018 nach Luxemburg gebracht, um so das Heranwachsen der antiken chinesischen Zivilisation besser zu verdeutlichen.


Zeitsprung nach Henan
Reise in die chinesische Provinz „unterhalb des Flusses“ – zu Bronze, Porzellan und Jade.

Im Gegenzug wird das Luxemburger Museum für Geschichte und Kunst im Herbst diesen Jahres aus seiner Kollektion archäologische Schätze aus der Frühgeschichte bis zur heutigen Zeit nach Henan schicken. Für antike Gläser und Mosaiken aus der Römerzeit – in China vor 2 000 Jahren so gut wie unbekannt – besteht bei den Chinesen großes Interesse, und die Provinz Henan steht eh Luxemburg sehr nahe – sie ist Aktionär der Fluggesellschaft Cargolux, die die Museumsobjekte nach Fernost fliegen wird.


Im Rahmen des jüngsten Arbeitsbesuchs wurden mehrere Abkommen zwischen der Cargolux und den beiden chinesischen Partnern HNCA und HAG unterzeichnet.
Arbeitsbesuch aus Henan: Cargolux unterzeichnet Abkommen mit Chinesen
Über das verlängerte Wochenende vom vergangenen Samstag bis Maria Himmelfahrt weilte eine Delegation aus der chinesischen Provinz Henan zu einem Arbeitsbesuch in Luxemburg.

Weitere große Ausstellungen sind 2020 in Luxemburg im Staatsmuseum angesagt. So werden unter anderem Kunstwerke aus dem spanischen goldenen Zeitalter gezeigt, Gemälde berühmter Meister wie Murillo und Zurbaran sowie sehr realistische Skulpturen des größten Bildhauers des spanischen Barocks, Pedro De Mena. Die Werke wurden in Brügge im Sint-Jans-Hospitaal zuletzt ausgestellt. mt


Lesen Sie mehr zu diesem Thema