Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"AppHuman": Wenn selbstfahrende Autos töten
Kultur 1 5 Min. 15.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

"AppHuman": Wenn selbstfahrende Autos töten

Will sich nicht komplett der Maschine hingeben, akzeptiert nicht alle Cookies im Netz, ist aber auch kein radikaler Gegner der modernen Technologie. Ian de Toffoli stellt in seinem Theaterstück die Hilflosigkeit des Menschen fest, die entsteht, wenn Maschinen plötzlich überlegen müssen.

"AppHuman": Wenn selbstfahrende Autos töten

Will sich nicht komplett der Maschine hingeben, akzeptiert nicht alle Cookies im Netz, ist aber auch kein radikaler Gegner der modernen Technologie. Ian de Toffoli stellt in seinem Theaterstück die Hilflosigkeit des Menschen fest, die entsteht, wenn Maschinen plötzlich überlegen müssen.
Foto: Luc Deflorenne
Kultur 1 5 Min. 15.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

"AppHuman": Wenn selbstfahrende Autos töten

Marc THILL
Marc THILL
Theater mit Tiefgang und die Bühne als öffentlicher Diskussionsraum. Das verspricht das Stück "AppHuman" von Ian de Toffoli, das am Montag im Kapuzinertheater Premiere hat.

Ein Smartphone hat er, ein uraltes, bei dem das Betriebssystem bereits mit GoogleMaps erschöpft ist, wie er betont. An dem sanften Tyrannen in der Hosentasche kommt auch Ian de Toffoli nicht vorbei, von Gesundheits-Apps lässt er sich aber auf keinen Fall vorschreiben, was er essen darf und was nicht. Sein Theaterstück „AppHuman“ feiert am Montag im Kapuzinertheater Premiere. Moral und Ethik sind gefragt, wenn selbstfahrende Autos töten.

Ian de Toffoli, „AppHuman“, da denkt man an Smartphone und Mensch ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Traum von der Mensch-Maschine
Schon heute ist der Computer ein Gegner, der bei Brettspielen nicht mehr zu besiegen ist. Mit selbstlernenden Algorithmen beginnt nun die nächste Phase der IT-Revolution.
HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
Presse-Highlight-Tour am 31. März 2019, 
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI, Halle 2, Stand C59
Schwere Entscheidung: Wer darf leben?
Sollten nicht genügend Intensiv-Betten mit Beatmungsgeräten zur Verfügung stehen, müssen die Ärzte entscheiden, wer intensiv behandelt wird. Die nationale Ethikkommission hat hierzu ein Positionspapier veröffentlicht.
Das Luxemburger Gesundheitssystem bereitet sich auf den Höhepunkt der Infektionswelle vor, in der Hoffnung, dass es nicht zu einer Überlastung der Kapazitäten kommt.
Editorial: Die Gewissensfrage
Eurofighter-Kampfjetpilot Lars Koch hat die entführte Lufthansa-Passagiermaschine LH 2047 von Berlin-Tegel nach München abgeschossen, weil mutmaßliche islamistische Terroristen damit gedroht hatten, sie am Ziel auf die voll besetzte Allianz-Arena abstürzen zu lassen.