Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Animationsfilmer Tomm Moore hofft auf den Oscar

Animationsfilmer Tomm Moore hofft auf den Oscar

Animationsfilmer Tomm Moore hofft auf den Oscar

Animationsfilmer Tomm Moore hofft auf den Oscar


25.04.2021

Exklusiv für Abonnenten

Der irische Filmregisseur Tomm Moore über den Kampf gegen Hollywoods Giganten

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Animationsfilmer Tomm Moore hofft auf den Oscar“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Animationsfilmer Tomm Moore hofft auf den Oscar“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vier Oscars für das Kinomärchen „Shape of Water“
Monster, Fabelwesen und Außenseiter haben es dem mexikanischen Regisseur Guillermo del Toro besonders angetan. Mit „Shape of Water“ setzt er ein anrührendes Statement gegen Arroganz und Intoleranz und holt vier Oscars - darunter den für den besten Film.
Director Guillermo del Toro poses in the press room with the Oscars for best picture and best director during the 90th Annual Academy Awards on March 4, 2018, in Hollywood, California.  / AFP PHOTO / FREDERIC J. BROWN
Rumänischer Film gewinnt Berlinale
Eine filmische Entdeckungsreise in die Welt der Sexualität aus Rumänien gewinnt den Goldenen Bären der Berlinale. Diskussionen dürften vorprogrammiert sein.
Die rumänische Regisseurin Adina Pintilie (l.) und die britische Darstellerin Laura Benson. Ihr Film "Touch Me Not" bekam den Goldenen Bären der Berlinale 2018.