Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Adam Sandler plant Filme für Videoplattform
Kultur 02.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Online-Dienst Netflix

Adam Sandler plant Filme für Videoplattform

Adam Sandler wird für Netflix exklusive Inhalte liefern.
Online-Dienst Netflix

Adam Sandler plant Filme für Videoplattform

Adam Sandler wird für Netflix exklusive Inhalte liefern.
MARIO ANZUONI
Kultur 02.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Online-Dienst Netflix

Adam Sandler plant Filme für Videoplattform

Hollywood-Star Adam Sandler (48) will vier Filme für den Online-Videodienst Netflix drehen. Das gaben der Komiker und das US-Unternehmen Medienberichten zufolge bekannt.

(dpa) - Hollywood-Star Adam Sandler (48) will vier Filme für den Online-Videodienst Netflix drehen. Das gaben der Komiker und das US-Unternehmen Medienberichten zufolge bekannt. Der erste Streifen, der auch von Sandler produziert wird, soll bereits 2015 zu sehen sein. „Lasst das Streaming beginnen“, sagte der Komiker in einem Statement.

Der Deal ist ein weiterer Schritt für den Videodienst beim Eintritt ins Filmgeschäft. Netflix hatte erst vor einigen Tagen angekündigt, seinen Kunden den Kampfkunstfilm „Tiger & Dragon II“ zeitgleich zum Kinostart zur Verfügung stellen zu wollen. Das Unternehmen produziert bereits eigene Serien wie „House of Cards“ mit Kevin Spacey. Filme werden in der Regel erst Monate nach Kinostart und DVD-Verkauf gestreamt. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zunächst hieß es nur, die Serie "House of Cards" würde sowieso nach der sechsten Staffel eingestellt. Jetzt hat die Produktionsfirma Netflix sich komplett von Hauptdarsteller Kevin Spacey losgesagt.
Netflix und Kevin Spacey - das ist vorbei.
Mit dem überraschenden Start in 130 neuen Ländern ist Netflix jetzt ein außergewöhnliches globales TV-Netzwerk. Der US-Konzern kann seine Filme und Serien gleichzeitig fast überall auf der Welt zeigen - bis auf den Riesenmarkt China.
Netflix-Chef Reed Hastings kündigte die globale Expansion am Mittwoch in Las Vegas an.
Internetriese produziert eigene Filme
Amazon nimmt Hollywood ins Visier: Nach TV-Serien packt der weltgrößte Online-Einzelhändler auch die Produktion von Kinofilmen an. Dabei will Amazon das Zeitfenster zwischen Kinodebüt und dem Erscheinen auf einem Fernsehbildschirm drastisch verkürzen.
Jeffrey Tambor spielt in der preigekrönten Amazon-Serie "Transparent" einen Transsexuellen.
Das musste kommen: Nach TV-Serien packt Amazon auch die Produktion von Kinofilmen an. Dabei will der Online-Händler das Zeitfenster zwischen Kinodebüt und dem Erscheinen auf einem Fernsehbildschirm drastisch verkürzen.
Amazon will nach der Produktion von TV-Serien ins ganz große Filmgeschäft einsteigen.