Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"A Midsummer Night": Große Gefühle im Kreuzgang
Kultur 2 Min. 27.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

"A Midsummer Night": Große Gefühle im Kreuzgang

Das Ensemble CantoLX spielt barocke Musik von Henry Purcell im Kreuzgang der ehemaligen Abtei Neumünster, in der derzeit auch die Ausstellung „Portugal et Luxembourg“ zu sehen ist.

"A Midsummer Night": Große Gefühle im Kreuzgang

Das Ensemble CantoLX spielt barocke Musik von Henry Purcell im Kreuzgang der ehemaligen Abtei Neumünster, in der derzeit auch die Ausstellung „Portugal et Luxembourg“ zu sehen ist.
Foto: Laurent Blum
Kultur 2 Min. 27.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

"A Midsummer Night": Große Gefühle im Kreuzgang

Marc THILL
Marc THILL
„A Midsummer Night“ in der Abtei Neumünster mit Sonetten von William Shakespeare und Musik von Henry Purcell lassen die Unannehmlichkeiten, die Kulturgänger derzeit in Kauf nehmen müssen, sehr schnell vergessen.

Er ist ein Virtuose der Sprache, ein Meister der menschlichen Gefühle, ein Kenner der machiavellistischen Machenschaften, ein Sänger der Liebe. Es sind dies aber nur einige Facetten, die man bei William Shakespeare findet. Seine Schriften sind vielfältig und dringen bis in das Extremste des menschlichen Herzens hinein – vom Wahnsinn zum Burlesken, von der Verzweiflung zur Bonhomie, vom Hass zur Liebe.

Den Dichter und Dramaturgen der menschlichen Laster und des krankhaften Stolzes hat man am Freitagabend im Kreuzgang der ehemaligen Abtei Neumünster etwas beiseite gelegt und stattdessen viel lieber an das Genie des Lachens und der Verzauberung appelliert, um so ein leichteres Sommerprogramm zusammenzustellen: „A Midsummer Night“ mit Texten und Gedichten von Shakespeare und barocker Musik von Henry Purcell ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Wanderlust/Wonderlust" in Corona-Zeiten
Mit der Artikel-Reihe „Wanderlust/Wonderlust“ lassen die Redakteure des „Luxemburger Wort“ Sie auch in Corona-Zeiten an ihrer Abenteuerfreude teilnehmen – und entführen mit Beiträgen zu einzigartigen Orten voller Geschichte und überraschender Geschichten.
Der Mont Saint-Michel, das Wahrzeichen der Normandie, drohte zu versanden. Nach einer Sanierung wird er nun wieder komplett vom Wasser umspült.