Wählen Sie Ihre Nachrichten​

68. Filmfestival von Cannes: "Mad Max": Max is back - and he's mad!
Kultur 1 14.05.2015

68. Filmfestival von Cannes: "Mad Max": Max is back - and he's mad!

Kultur 1 14.05.2015

68. Filmfestival von Cannes: "Mad Max": Max is back - and he's mad!

Annähernd drei Jahrzehnte nach dem letzten bringt Regisseur George Miller einen neuen „Mad Max“ auf die Leinwand: Und Anschnallen hilft definitiv nichts, denn mit Tom Hardy geht es so richtig ab!

(vac) -  Bekanntlich wird, was lange währt, endlich gut: Bei einer Lücke von annähernd drei Jahrzehnten zwischen dem letzten und dem neuen „Mad Max“ konnte man so Manches erwarten und wird auch nicht enttäuscht.

Vergleichbar sind die zwei Postapokalypsen, bei denen der Australier George Miller Regie führte, dabei nicht wirklich: Ging es im „Original“ auch um Charaktere, so steht hier definitiv die symphonisch-opulent orchestrierte Action im Vordergrund.

Frei nach dem „Der Weg ist das Ziel“-Motto ist die Geschichte dann auch schnell nebensächlich und dementsprechend vernachlässigt. Doch der Brite Tom Hardy, tatkräftig unterstützt von Charlize Theron und Nicholas Hoult, die ihm zuweilen die Schau stehlen, erfindet den Mythos neu.

Überdimensioniert aber spaßig

Heraus kommt dabei ein unverschämt überdimensionierter, richtig brutaler Film, der diese Maßlosigkeit mit Stolz trägt. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Die Konsequenz der Übertreibung und der augenscheinliche Spaß daran sind es dann auch, die das etwas andere Road-Movie davor retten, ins Lächerliche abzugleiten. 

Das Schema bleibt zwar das Gleiche, aber der Regisseur zitiert sich dabei mit einer gewissen Selbstironie.

Fast alles echt!

Zwischen Namibia und Australien gedreht, kontrapunktiert Miller die visuelle Opulenz (zuweilen atemberaubendes Design!) seines postapokalyptischen Revivals, ganz bewusst mit überraschend satten Farben und – man mag es kaum glauben! – dem Verzicht auf computergenerierte Spezialeffekte (80 Prozent letzterer entstanden ohne jeglichen Rechnereinsatz!).


Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.