Wählen Sie Ihre Nachrichten​

50 Jahre Altamont: Der schwarze Tag des Rock'n Roll

  • Die Vorboten: Ohrfeigen für Mick Jagger
  • Die Vorbereitungen: Das Anti-Woodstock
  • Kulturschock auf der Hippie-Ranch
  • Sehenden Auges in die Katastrophe
  • Dead Flowers
  • "...und übrig bleibt Hass und Schrecken."
  • Die Vorboten: Ohrfeigen für Mick Jagger 1/6
  • Die Vorbereitungen: Das Anti-Woodstock 2/6
  • Kulturschock auf der Hippie-Ranch 3/6
  • Sehenden Auges in die Katastrophe 4/6
  • Dead Flowers 5/6
  • "...und übrig bleibt Hass und Schrecken." 6/6

50 Jahre Altamont: Der schwarze Tag des Rock'n Roll

50 Jahre Altamont: Der schwarze Tag des Rock'n Roll

50 Jahre Altamont: Der schwarze Tag des Rock'n Roll


von Tom RUEDELL/ 06.12.2019

Foto: Getty Images
Exklusiv für Abonnenten

Am 6. Dezember 1969 spielen die Rolling Stones in Kalifornien. 300.000 Fans reisen an. Traurige Bilanz: Eine Reihe von kapitalen Fehlentscheidungen, vier Tote und das - nicht nur kalendarische - Ende der "Roaring Sixties".

Mick Jagger hätte es ahnen können ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zum Jubiläum großer Alben: In die Jahre gekommen
Ein gar nicht wehmütiger Blick zurück auf Monumente der populären Musik - und auf das, was lange nach ihrer Veröffentlichung davon übrig ist. Zum Beispiel "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", das am 1. Juni 2017 50 Jahre alt wird.
Beatles4