Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kultur

Eine Hommage an das Rheinland

Für die „Polyphon“-Ausstellung in der Langen Foundation sind sechs Künstler der Viehof-Sammlung eingeladen.
itv Nick Bohnenberger luxembourg le 23.05.2018 ©Christophe Olinger

Mit Noten Fragen beantworten

itv Nick Bohnenberger luxembourg le 23.05.2018 ©Christophe Olinger
Was haben die Harmonie Bech-Berbourg, die Universität der Künste in Berlin und die Echternacher „Sprangprozessioun“ gemeinsam? Nik Bohnenberger hat die Antwort.
Fête de la Musique Dudelange, le 16 Juin 2018. Photo: Chris Karaba

Musik und gute Laune

Fête de la Musique Dudelange, le 16 Juin 2018. Photo: Chris Karaba
Am Samstag nahmen wieder zahlreiche Musikfreunde an der Fête de la musique teil. Hier die Bilder aus Düdelingen.
Vert- Photo : Pierre Matgé

50 Shades of...: Comme un ver dans un verre

Vert- Photo : Pierre Matgé
Le vert est partout. Imaginez une vie sans arbres, sans pelouses, sans fleurs. Quelle tristesse. Couleur de l'espoir et de l'optimisme, de la joie de vivre, de la quiétude, le vert a bien plus de cordes à son arc.
Fête de la Musique Place d'Europe, Foto Lex Kleren

Musik landauf landab: Die "Fête de la Musique" hat begonnen

Fête de la Musique Place d'Europe, Foto Lex Kleren
Florence Ahlborn, neue Vorsitzende der „asbl Fête de la Musique“, will die Musik noch stärker als bisher zu den Menschen hinführen. Während einer ganzen Woche wird wieder landesweit musiziert.
Claude Marx. Président du Consistoire israélite de Luxembourg. Photo: Guy Wolff

«Il y a eu une sorte d'omertà au Luxembourg»

Claude Marx. Président du Consistoire israélite de Luxembourg. Photo: Guy Wolff
Claude Marx explique pourquoi l'endroit du monument a failli finir en «casus belli».
in seinem Atelier in Paris / Foto: Francis VERQUIN

Der Bildhauer der Erinnerung

in seinem Atelier in Paris / Foto: Francis VERQUIN
Eine kleine Oase in einer turbulenten Stadt, ein Hinterhof eines Wohnhauses in der Rue Letellier in Paris. Dort arbeitet der Bildhauer Shelomo Selinger und lässt sich von seinen Steinen diktieren, was er zu tun hat.

Die Erinnerung der Zukunft

Die Erinnerungskultur ist unsere Versicherungspolice für die Zukunft.
Der irische Schauspieler Martin McCann liefert als Umweltaktivist Jack de Long eine fesselnde schauspielerische Leistung ab.

Ein Öko-Thriller "Made in Luxembourg"

Der irische Schauspieler Martin McCann liefert als Umweltaktivist Jack de Long eine fesselnde schauspielerische Leistung ab.
Die gute Nachricht vorab: den Luxemburger Öko-Thriller gibt es – und es geht ihm gut - dank Regisseur Pol Cruchten und Schauspieler Martin McCann.
So könnte ein Flügel der Nationalgalerie aussehen.

Nationalgalerie soll 2023 eröffnen

So könnte ein Flügel der Nationalgalerie aussehen.
Kulturminister Xavier Bettel stellte die Machbarkeitsstudie und ersten Richtschnüre für die Nationalgalerie neben der Kathedrale in der Hauptstadt vor.
ARCHIV - 27.8.1973, Hessen, Walldorf: Bernd Franke (hintere Reihe l-r), Gerd Müller, Uli Hoeneß und Jupp Heynckes (vordere Reihe l-r), Jupp Kapellmann und Franz Beckenbauer, Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, nehmen in einem Tonstudio eine Schallplatte auf. Die Fußballer sangen insgesamt neun Lieder, darunter das Lied "Fußball ist unser Leben", das sie bei der  Weltmeisterschaft 1974 im eigenen Land begleitete. Der Ohrwurm wurde zum Hit und die Mannschaft Weltmeister. (zu dpa Der Soundtrack zur WM: Fußball-Hits damals und heute vom 06.06.2018) Foto: DB/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

WM-Hits damals und heute

ARCHIV - 27.8.1973, Hessen, Walldorf: Bernd Franke (hintere Reihe l-r), Gerd Müller, Uli Hoeneß und Jupp Heynckes (vordere Reihe l-r), Jupp Kapellmann und Franz Beckenbauer, Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, nehmen in einem Tonstudio eine Schallplatte auf. Die Fußballer sangen insgesamt neun Lieder, darunter das Lied "Fußball ist unser Leben", das sie bei der  Weltmeisterschaft 1974 im eigenen Land begleitete. Der Ohrwurm wurde zum Hit und die Mannschaft Weltmeister. (zu dpa Der Soundtrack zur WM: Fußball-Hits damals und heute vom 06.06.2018) Foto: DB/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
„Fußball ist unser Leben“ schmetterte die deutsche Nationalelf vor 1974. Die Zeiten, in denen Spieler selbst zum Mikro griffen, sind vorbei. Doch auch dieses Jahr gibt es Anwärter auf den WM-Hit.
Installation Monument Shoa / Foto: Steve EASTWOOD

Mahnmal und Zeichen der Hoffnung

Installation Monument Shoa / Foto: Steve EASTWOOD
In der Nacht zum Mittwoch wurde das Monument zur Erinnerung an die Luxemburger Opfer des Holocaust am Boulevard Roosevelt hinter der Kathedrale aufgestellt.
Double Crisis

Kraftvolle Tirade

Double Crisis
Désirée Nosbusch und André Mergenthaler auf der Bühne des Kasemattentheaters.

Volbeat geben Vollgas

Die dänische Combo Volbeat machte am Montagabend Station in der Rockhal und bot das dar, was sie am besten kann: knackige Gitarren-Riffs und eingängige Melodien, gewürzt mit einer Prise Fifties.

Die meistfotografierte Frau

Neugierig lugt sie zwischen alten Maschinen hervor, so, als wolle sie einen heimlichen Blick in die dunkle Gebläsehalle werfen. Auf dem Kopf ein blauer Hut, auf den Lippen ein zartes Rot – die Völklinger Hütte hat Queen Elizabeth den Teppich ausgerollt.

La croisière s'amuse

Jacques Offenbach sur un paquebot de retour des Etats-Unis et sur scène au TOL.

Vom Schrecken ins Licht

Eine Ausstellung in Bitburg erinnert an den Luxemburger Künstler Edmond Goergen.
Auch menschen-fressende Monster verdienen Mitgefühl – vor allem, wenn Hollywood sie so schamlos wie hier ausbeutet.

Zum Aussterben verdammt

Auch menschen-fressende Monster verdienen Mitgefühl – vor allem, wenn Hollywood sie so schamlos wie hier ausbeutet.
Die Dinosaurier von "Jurassic World" reißen ihre Mäuler mal wieder weit auf – doch dabei geht ihnen leider langsam die Luft aus.
Bunt und ausgeflippt: Pedro Amaral (l.) und Ivo BAssini (r.) in ihrem Atelier in Luxemburg.

"Schönheit wird die Welt retten"

Bunt und ausgeflippt: Pedro Amaral (l.) und Ivo BAssini (r.) in ihrem Atelier in Luxemburg.
Vom 11. bis 15. Juni werden quer durch die Hauptstadt Porträts luxemburgischer und portugiesischer Künstler angebracht.