Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zypern: Skandal um „goldene Reisepässe“
International 3 Min. 14.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zypern: Skandal um „goldene Reisepässe“

Ein Blick auf die Hauptstadt Nicosia: Der zyprische Pass ist begehrt, weil die Mittelmeerinsel seit 2004 Mitglied der EU ist.

Zypern: Skandal um „goldene Reisepässe“

Ein Blick auf die Hauptstadt Nicosia: Der zyprische Pass ist begehrt, weil die Mittelmeerinsel seit 2004 Mitglied der EU ist.
Foto: AFP
International 3 Min. 14.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zypern: Skandal um „goldene Reisepässe“

Nach einem investigativem Fernsehbericht über Korruption und Vetternwirtschaft beim Verkauf der Staatsbürgerschaft auf Zypern stoppt die Regierung die Ausstellung von „goldenen Pässe“.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Zypern: Skandal um „goldene Reisepässe““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Zypern: Skandal um „goldene Reisepässe““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Blockade von EU-Sanktionen gegen Belarus schweißt die Bevölkerung der Mittelmeerinsel zusammen. Das Misstrauen gegenüber Brüssel wächst.
Cyprus' President Nicos Anastasiades (L) and Greece's President Katerina Sakellaropoulou (2nd-L) inspect an honour guard during a welcome ceremony for the latter at the presidential palace in the capital Nicosia on September 21, 2020. (Photo by Iakovos Hatzistavrou / AFP)
Nicht aus wirtschaftlichen, sondern sicherheitspolitischen Gründen wurde Zypern Mitglied der Europäischen Union. Die aber hat die Spaltung der Mittelmeerinsel immer noch nicht überwunden.
A part of the Turkish occupied area in Nicosia seen behind the barbed wire of the UN buffer zone (Green Line) that divides the Greek and the Turkish Cypriot controlled areas, Wednesday, Nov. 29, 2006. Cyprus and Greece urged the EU to send a message to Turkey Wednesday but found themselves taking a back seat in regional disputes with Ankara for the first time in a quarter century. Cyprus refused to make any comments but repeated its timeworn position that a strong message needed to be sent to Turkey. Nicosia left it to German Chancellor Angela Merkel to warn Ankara that it must honor its obligations to open its ports. (AP Photo/Petros Karadjias)
Ende der Kapitalkontrollen für Reisende
Im Frühjahr 2013 waren auf Zypern strenge Kapitalkontrollen eingeführt worden. Während der ersten Monate durften Reisende höchstens tausend Euro pro Auslandsreise mit sich führen. Am Montag wurden diese Einschränkungen nun aufgehoben.
Im Frühjahr 2013 waren auf Zypern strenge Kapitalkontrollen eingeführt worden.
La solution choisie pour le sauvetage de Chypre «n'est pas un modèle» applicable à d'autres pays de la zone euro, a déclaré Yves Mersch, membre du directoire de la Banque centrale européenne (BCE), lors d'une interview à paraître jeudi dans le quotidien économique espagnol Expansion.
Wirklich zufrieden ist Luxemburgs Finanzminister Luc Frieden mit dem Rettungsplan für Zypern nicht. Allerdings war es die einzig gangbare Lösung. Zwischen Zypern und Luxemburg sollte man keine Parallelen ziehen, so der Finanzminister. Die beiden Länder haben nur eine echte Gemeinsamkeit: sie sind beide klein.