Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zeitumstellung ade?
International 2 Min. 06.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Zeitumstellung ade?

Eigentlich sollte die Zeitumstellung in der EU schon in diesem Jahr Geschichte sein. Stattdessen kommen die Verhandlungen nur langsam voran.

Zeitumstellung ade?

Eigentlich sollte die Zeitumstellung in der EU schon in diesem Jahr Geschichte sein. Stattdessen kommen die Verhandlungen nur langsam voran.
Federico Gambarini/dpa
International 2 Min. 06.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Zeitumstellung ade?

Es ist kompliziert. Die EU-Staaten kommen in Sachen Zeitumstellung kaum voran. Werden sie überhaupt noch eine Lösung finden?

(dpa) - Das Ende der Zeitumstellung in der Europäischen Union ist trotz einer breiten Bevölkerungsmehrheit für die Abschaffung immer noch nicht absehbar. Es brauche noch eine intensive Debatte in den EU-Ländern, sagte die niederländische Infrastrukturministerin Cora van Nieuwenhuizen am Donnerstag am Rande eines EU-Ministertreffens in Luxemburg. „Anschließend sehen wir, wo wir stehen.“ Aus dem Europaparlament, das sich längst auf eine Position festgelegt hat, kam harsche Kritik an dem zögerlichen Handeln.


26.03.2019, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Bahnhofsuhren als Teil der Kunst-Installation mit dem Titel "Zeitfeld" von Klaus Rinke stehen im Volksgarten. Auf dem Weg zum Ende der Zeitumstellung in Mitteleuropa steht eine weitere Etappe an. Am Dienstag stimmt das EU-Parlament in Straßburg über seine Position zu dem hitzig diskutierten Thema ab. Foto: Federico Gambarini/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des Kunstwerks und des Künstlers und mit dem vorstehenden Credit +++ dpa-Bildfunk +++
Ende der Zeitumstellung soll 2021 kommen
Es ist ein heiß diskutiertes Thema in Europa: Am Dienstag hat das EU-Parlament das Ende der Zeitumstellung einen entscheidenden Schritt näher rücken lassen.

Die EU-Kommission hatte vergangenen Sommer vorgeschlagen, die Zeitumstellung schon 2019 abzuschaffen. Dann könnte jedes EU-Land selbst entscheiden, in welcher Zeitzone es sein möchte. Zuvor hatte sich die große Mehrheit der EU-Bürger in einer Online-Umfrage der Brüsseler Behörde für ein Ende des Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit ausgesprochen. 84 Prozent der 4,6 Millionen Teilnehmer stimmten entsprechend ab, ein Großteil von ihnen kam aus Deutschland.

Sie müssen sich allerdings noch gedulden. Die rumänische EU-Ratspräsidentschaft betonte jüngst, dass die EU-Staaten noch Zeit bräuchten, eine Position zu finden.

"Neues Problem kreiert"

Die zuständigen Verkehrsminister kommen Ende des Jahres erneut zu einem regulären Treffen zusammen. Dann könnte eine Entscheidung stehen - frühestens. Ein EU-Diplomat sagte am Donnerstag allerdings, er glaube nicht, dass die EU-Staaten noch auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Das Thema sei zu kompliziert. „Hier wird etwas versucht, was nicht die Lösung eines Problems ist, sondern ein Problem kreiert.“


19.6.2018 Luxembourg, ville, Zeitumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit, eine Stunde zurücksetzen, von 3Uhr auf 2 Uhr stellen photo Anouk Antony
EU-Minister beraten über Zeitumstellung
Die Verhandlungen über das Ende des Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit in der EU kommen seit Monaten nicht voran.

Die zuständige EU-Kommissarin Violeta Bulc wies das allerdings zurück. „Niemand redet davon, das Thema fallen zu lassen.“ Sie glaube daran, dass das Vorhaben in der zweiten Jahreshälfte zu Ende gebracht werden könne.

Der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber kritisierte einen Stillstand bei den EU-Staaten. „Die europäischen Bürger haben uns einen klaren Auftrag gegeben, dem müssen wir ohne Verzögerung nachkommen. Leider sehe ich bis heute keinen Fortschritt seitens der Mitgliedstaaten.“ Das Parlament hat sich im März dafür ausgesprochen, die Zeitumstellung 2021 abzuschaffen.

Umstrittene Umstellung

Der Wechsel zwischen Normalzeit - umgangssprachlich auch Winterzeit genannt - und Sommerzeit ist schon lange umstritten. Seit 1996 werden in der EU am letzten Sonntag im März sowie am letzten Sonntag im Oktober die Uhren jeweils eine Stunde umgestellt. In Deutschland gibt es die Sommerzeit schon seit 1980. Ursprünglich sollte dank einer besseren Ausnutzung des Tageslichts Energie gespart werden, doch der wirtschaftliche Nutzen ist äußerst umstritten. Außerdem legen wissenschaftliche Erkenntnisse nahe, dass manche Menschen gesundheitlich unter der Zeitumstellung leiden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dunklere Vormittage im Winter oder kürzere Abende im Sommer – eine der beiden Optionen wird Realität, wenn die Zeitumstellung in der EU tatsächlich wegfällt. Jetzt nimmt sich das EU-Parlament des Themas an.
ARCHIV - 26.10.2016, Bayern, Kaufbeuren: ILLUSTRATION - Die Füße einer Frau ragen unter einer Bettdecke hervor. (zu dpa-Korr "Zeitumstellung ade? Nächste Etappe auf dem Weg zur Abschaffung") Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++