Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zehntausende auf Anti-Brexit-Demo in London
International 21 19.10.2019

Zehntausende auf Anti-Brexit-Demo in London

Der Marsch zog am frühen Samstagnachmittag durch London.

Zehntausende auf Anti-Brexit-Demo in London

Der Marsch zog am frühen Samstagnachmittag durch London.
Foto: AFP
International 21 19.10.2019

Zehntausende auf Anti-Brexit-Demo in London

Zahlreiche Demonstranten werden zu einem Anti-Brexit-Protestmarsch erwartet, der am frühen Samstagnachmittag durch London zog.

(dpa) - Zahlreiche Demonstranten nahmen einem Anti-Brexit-Protestmarsch teil, der am frühen Samstagnachmittag durch London zog. Die Veranstalter „People's Vote“ rechnen mit Hunderttausenden Teilnehmern. 

EU-freundliche Politiker wie Londons Bürgermeister Sadiq Khan (Labour-Partei) werden zum Abschluss auf einer Kundgebung in der Nähe des Parlaments sprechen.  

Die Demonstranten sollen „laut und deutlich der Regierung und den Abgeordneten die Botschaft übermitteln, dass das Volk nicht (Premierminister) Boris Johnson trauen soll“, so die Veranstalter.


British Prime Minister Boris Johnson leaves an European Union Summit at European Union Headquarters in Brussels on October 18, 2019. (Photo by Kenzo TRIBOUILLARD / AFP)
Brexit: Vier mögliche Szenarien
Seit 2016 müht sich Großbritannien mit seiner Scheidung von der Europäischen Union. Jetzt steht schon wieder ein Schicksalstag an. Vier mögliche Szenarien.

„Das wird eine riesige Demonstration. Auch ich bin gegen den Brexit - so wie alle meine Landsleute“, sagte ein aus Polen stammender Mann der Deutschen Presse-Agentur in London. Er selbst habe keine Angst, Großbritannien nach dem Brexit verlassen zu müssen. Denn er lebe schon mehr als zehn Jahre im Land, sagte der Straßenkehrer weiter.

Die Abgeordneten werden am Samstagnachmittag auf einer Sondersitzung des Parlaments in London über ein Brexit-Abkommen abstimmen, auf das sich Johnson mit Brüssel geeinigt hatte. Mehrere Parteien haben angekündigt, gegen diesen Deal zu stimmen. Johnson, der um jede Stimme im Unterhaus kämpfen muss, will das Vereinigte Königreich am 31. Oktober aus der Staatengemeinschaft führen.  



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Brexit: Parlament erzwingt Abstimmung
Premierministerin Theresa May sieht noch immer keine Mehrheit für ihren Brexit-Deal. Jetzt wollen die Abgeordneten im Unterhaus in London auf eigene Faust eine Alternative finden.
Brexit activists wave flags as they demonstrate outside the Houses of Parliament in central London on February 27, 2019. - Prime Minister Theresa May will today face a vote by MPs over her newly revised Brexit strategy, which allows for a possible request to delay Britain's EU departure if her divorce deal is not approved. (Photo by Daniel LEAL-OLIVAS / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.