Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zehn Verletzte in Boston: Taxi fährt in Passanten
International 03.07.2017

Zehn Verletzte in Boston: Taxi fährt in Passanten

Der Fahrer hatte vermutlich Gas und Bremse verwechselt.

Zehn Verletzte in Boston: Taxi fährt in Passanten

Der Fahrer hatte vermutlich Gas und Bremse verwechselt.
Foto: REUTERS
International 03.07.2017

Zehn Verletzte in Boston: Taxi fährt in Passanten

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Bange Minuten in Boston: Ein Taxifahrer fährt in eine Gruppe Menschen, es gibt mindestens zehn Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

(dpa) - Ein Taxi ist am Montag in der US-Stadt Boston in eine Gruppe von Passanten gefahren. Mindestens zehn Menschen seien verletzt worden, berichteten CNN und lokale Sender unter Berufung auf Polizeiangaben. Demnach gehen die Behörden davon aus, dass es sich um einen Unfall handelt. Es gebe keine Hinweise auf eine absichtliche Tat, zitierten die Medien die staatliche Polizei in Massachusetts.

Gas und Bremse verwechselt

CNN-Angaben zufolge verwechselte der Fahrer vermutlich die Bremse mit dem Gaspedal und fuhr in ein Gebäude. Die Polizei habe ihn unmittelbar nach dem Zwischenfall vernehmen können, der sich am Montagmittag (Ortszeit) in der Nähe eines Taxi-Parkplatzes am Logan Airport ereignete. Dort stehen Tische, an dem Taxifahrer oft ihre Mittagspause verbringen. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht, über ihren Zustand wurde zunächst nichts bekannt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema