Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zahl der Todesopfer in Haiti steigt auf über 2.200
International 22.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Nach Erdbeben

Zahl der Todesopfer in Haiti steigt auf über 2.200

Über 12.000 Menschen wurden verletzt, 52.000 Häuser zerstört.
Nach Erdbeben

Zahl der Todesopfer in Haiti steigt auf über 2.200

Über 12.000 Menschen wurden verletzt, 52.000 Häuser zerstört.
Foto: dpa
International 22.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Nach Erdbeben

Zahl der Todesopfer in Haiti steigt auf über 2.200

Die Zahl der Todesopfer nach dem schweren Erdbeben in Haiti steigt. 344 Menschen werden immer noch vermisst.

(dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Haiti ist die Zahl der Todesopfer auf 2.207 gestiegen. 344 weitere Menschen werden zudem noch immer vermisst, wie der Zivilschutz des Karibikstaates am Sonntag mitteilte. Über 12.000 Menschen wurden demnach bei dem Beben der Stärke 7,2 im Südwesten des Landes vor gut einer Woche verletzt und mehr als 52.000 Häuser zerstört.

Unterdessen trafen immer mehr Hilfslieferungen und Einsatzkräfte in Haiti ein. Am Wochenende erreichte die „USS Arlington“ der US-Marine die haitianische Küste und brachte Ärzte, Pfleger und medizinisches Gerät, zwei Hubschrauber und 200 Marines an Land.


A Haitian woman cries as she passes a  destroyed house in Les Cayes on August 15, 2021, after a 7.2-magnitude earthquake struck the southwest peninsula of the country. - Hunched on benches, curled up in chairs or even lying the floor, those injured in the powerful earthquake that wreaked havoc on Haiti on Saturday crowded an overburdened hospital near the epicenter. The emergency room in Les Cayes, in southwestern Haiti, which was devastated by the 7.2-magnitude quake on Saturday morning that killed at least 724 people, is expecting reinforcements to help treat some of the thousands of injured. (Photo by Reginald LOUISSAINT JR / AFP)
Zahl der Toten nach Erdbeben auf Haiti steigt auf fast 1300
Rettungskräfte in Haiti arbeiten nach dem Beben mit mindestens 1297 Toten und Tausenden Verletzten unter schwierigen Bedingungen.

Die US-Hilfsorganisation Samaritan's Purse eröffnete in Les Cayes ein Feldkrankenhaus und behandelte erste Patienten. Auch Luxemburg hat Unterstützung nach Haiti geschickt.

Allerdings hat viele Menschen die Hilfe noch immer nicht erreicht. Die Straßen und Brücken zum Katastrophengebiet sind teilweise zerstört, zudem kontrollieren kriminelle Banden die Außenbezirke der Hauptstadt Port-au-Prince.

Hilfsgüter werden an die Opfer des Erdbebens verteilt.
Hilfsgüter werden an die Opfer des Erdbebens verteilt.
Foto: AFP


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema