Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zahl der getöteten Journalisten gesunken
International 31.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Medien

Zahl der getöteten Journalisten gesunken

International 31.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Medien

Zahl der getöteten Journalisten gesunken

Luc EWEN
Luc EWEN
Angeführt wird die Liste der ermordeten Journalisten von Mexiko, aber auch in Europa wurden 2017 fünf Journalisten getötet.

(dpa) - Die Zahl der getöteten Journalisten ist 2017 so niedrig wie seit zehn Jahren nicht mehr. Im zu Ende gehenden Jahr seien 81 Reporter und Medienschaffende bei Mordanschlägen oder im Kreuzfeuer ums Leben gekommen, teilte die Internationale Journalisten-Föderation (IFJ) am Sonntag mit. Im vergangenen Jahr waren nach Angaben des Dachverbands der nationalen Journalistenverbände noch 93 Journalisten getötet worden.

„Wir begrüßen die Tatsache, dass dieses Jahr das am wenigsten tödliche für Journalisten in einem Jahrzehnt war, aber es ist kein Anlass für Selbstgefälligkeit“, sagte IFJ-Generalsekretär Anthony Bellanger. „In Syrien, Mexiko und Indien bewegen sich die Morde noch immer auf einem erschreckenden Niveau, mehr weibliche Journalisten wurden getötet, die Straflosigkeit bei den Taten liegt bei über 90 Prozent, Selbstzensur ist weit verbreitet und mehr Journalisten sind in Haft als in den vergangenen Jahren.“

Angeführt wird die Liste der ermordeten Journalisten von Mexiko. 13 Reporter und Medienschaffende wurden 2017 in dem lateinamerikanischen Land getötet. Es folgen die Konfliktregionen Afghanistan (11), Irak (11) und Syrien (10). Auch in Europa wurden fünf Journalisten getötet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Journalisten leben gefährlich
Vier Morde innerhalb weniger Wochen: Mexikos Journalisten leben in großer Angst. Doch Präsident López Obrador enttäuscht ihre Hoffnungen.
A group of journalists hold posters that read "The killing of periodists doesn't kill the truth" during a demonstration against violence against journalists, especially for the murders of journalists Margarito Martinez and Lourdes Maldonado in Tijuana last week, in Guadalajara, Mexico, on January 25, 2022. - The murders of two journalists in the Mexican border city of Tijuana in less than a week have triggered calls for the government to step up protection of media workers. (Photo by ULISES RUIZ / AFP)