Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wuppertal: Mann randaliert mit Hammer und wird erschossen
International 08.12.2019

Wuppertal: Mann randaliert mit Hammer und wird erschossen

Polizisten sind auf einer abgesperrten Straße im Einsatz. Bei einem Polizeieinsatz haben Beamte am Samstag einen Mann mit Schüssen tödlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 25-jährige Wuppertaler am Nachmittag mit einem Hammer auf mehrere Autos eingeschlagen, sagte am Abend ein Polizeisprecher.

Wuppertal: Mann randaliert mit Hammer und wird erschossen

Polizisten sind auf einer abgesperrten Straße im Einsatz. Bei einem Polizeieinsatz haben Beamte am Samstag einen Mann mit Schüssen tödlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 25-jährige Wuppertaler am Nachmittag mit einem Hammer auf mehrere Autos eingeschlagen, sagte am Abend ein Polizeisprecher.
Foto: Blaulicht Aktuell Solingen/dpa
International 08.12.2019

Wuppertal: Mann randaliert mit Hammer und wird erschossen

Im Rahmen der Fahndung seien die Polizisten auf den 25-Jährigen getroffen und hätten von ihren Schusswaffen Gebrauch gemacht.

(SC) - In Wuppertal kam am Samstag ein 25-jähriger Mann ums Leben. Er soll zuvor Polizisten mit einem Hammer bedroht haben. Laut Polizeisprecher hatten Zeugen am Samstagnachmittag die Behörden alarmiert, nachdem der Mann mit einem großen Hammer auf mehrere Autos eingeschlagen und Personen bedroht habe.

Die Polizei habe daraufhin die Fahndung nach dem Randalierer eingeleitet. Als sie den Mann schließlich antrafen, seien Schüsse gefallen. Der 25-Jährige sei kurze Zeit später an seinen Verletzungen gestorben.


ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht vom 29. Oktober 2019: Die Papiere, bitte: Bei einer Verkehrskontrolle müssen Autofahrer Fahrzeugpapiere und Führerschein aushändigen - aber nicht auf alle Fragen antworten. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Rheinland-Pfalz: Mann mit Axt wird von Polizei erschossen
Polizisten in Deutschland erschießen nur selten Menschen, doch am Wochenende fielen binnen Stunden in gleich zwei Städten tödliche Schüsse auf bewaffnete Männer.

Laut der "Westdeutschen Zeitung" und dem "WDR" habe der Mann die Beamten mit dem Hammer angegriffen, bevor diese Schüsse auf ihn abfeuerten. Von der Polizei war zunächst nichts Genaueres zu dem Schusswaffengebrauch zu erfahren.

Wie bei Polizeieinsätzen mit tödlicher Folge üblich, werden die Ermittlungen von einer anderen Dienststelle aufgenommen, um die Neutralität zu gewährleisten. Die Polizei Hagen ermittelt daher in dem Fall.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.