Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Wir wollen abstimmen, und Spanien schickt die Guardia Civil“
International 2 Min. 04.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Friedliche Demonstrationen in Katalonien

„Wir wollen abstimmen, und Spanien schickt die Guardia Civil“

Tausende Befürworter der Unabhängigkeit Kataloniens gingen gestern auf die Straßen und demonstrierten gegen die massive und unnötige Polizeigewalt am vergangen Sonntag beim Referendum.
Friedliche Demonstrationen in Katalonien

„Wir wollen abstimmen, und Spanien schickt die Guardia Civil“

Tausende Befürworter der Unabhängigkeit Kataloniens gingen gestern auf die Straßen und demonstrierten gegen die massive und unnötige Polizeigewalt am vergangen Sonntag beim Referendum.
Foto: AFP
International 2 Min. 04.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Friedliche Demonstrationen in Katalonien

„Wir wollen abstimmen, und Spanien schickt die Guardia Civil“

An einem Streik- und Protesttag gehen wieder Zehntausende Katalanen auf die Straße, um für die Unabhängigkeit zu demonstrieren.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Wir wollen abstimmen, und Spanien schickt die Guardia Civil““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Katalanische Separatisten sind begnadigt
Die spanische Regierung begnadigt neun katalanische Separatisten, die zu langen Haftstrafen verurteilt worden waren. Nun sind sie frei.
Catalan regional president Pere Aragones (R) greets Catalan separatist Oriol Junqueras (R) outside Lledoners jail on June 23, 2021 in Sant Joan de Vilatorrada. - Spain pardoned the jailed Catalan separatists behind a failed 2017 independence bid in a bid to break the deadlock over the political crisis in this wealthy northeastern region. (Photo by Josep LAGO / AFP)
Hunderttausende gehen im Katalonien-Konflikt auf die Straßen. Aber weder die Zentralregierung in Madrid noch der König sind zu Kompromissen bereit. Barcelona könnte schneller als gedacht die Unabhängigkeit ausrufen.
Die "Estelada"-Flagge ist in den vergangenen Wochen in Katalonien omnipräsent.
König Felipe von Spanien hat die katalanische Unabhängigkeitsbewegung scharf kritisiert. Die Regionalregierung bewege sich „außerhalb des Gesetzes“ und habe Katalonien mit ihren Aktionen entzweit, sagte Felipe.
König Felipe schaltete sich erstmals in den Konflikt um die katalanische Unabhängigkeit ein.
Generalstreiks in Katalonien
Schon zu Beginn des Generalstreiks in Barcelona ist die Regionalhauptstadt lahmgelegt. Praktisch alle Schulen, Geschäfte und Cafés sind geschlossen.
Demonstrators protest called by CNT union, in front of the Catalan Popular Party (PP) headquarters during a general strike in Catalonia called by Catalan unions in Barcelona, on October 3, 2017.
Large numbers of Catalans are expected to observe a general strike today to condemn police violence at a banned weekend referendum on independence, as Madrid comes under growing international pressure to resolve its worst political crisis in decades. / AFP PHOTO / PIERRE-PHILIPPE MARCOU
Niemand hatte gedacht, dass es so weit kommen würde: Nach einem fragwürdigen Referendum über die Trennung von Spanien könnte Katalonien schon bald die Unabhängigkeit ausrufen. Die Rufe nach Dialog und einer EU-Vermittlung werden immer lauter.
Die Anhänger der Unabhängigkeitsbewegung geben sich kampfbereit.
Nach dem Sieg der Separatisten
Die Separatisten haben am Sonntag die Wahlen in Katalonien gewonnen. Sie wollen früher oder später eine unabhängige Republik ausrufen. Geht das?
Supporters of secessionist group Junts Pel Si (Together for Yes) react after polls closed in a regional parliamentary election in Barcelona, Spain, September 27, 2015.  Separatists have won a clear majority of seats in Catalonia's parliament, an exit poll showed on Sunday, in an election that could set the region on a collision course with Spain's central government over independence.     REUTERS/Andrea Comas