Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Wir sind gerade so froh!“
International 6 4 Min. 26.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Bundestagswahl in Deutschland

„Wir sind gerade so froh!“

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz winkt während der Wahlparty im Willy-Brandt-Haus.
Bundestagswahl in Deutschland

„Wir sind gerade so froh!“

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz winkt während der Wahlparty im Willy-Brandt-Haus.
Foto: dpa
International 6 4 Min. 26.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Bundestagswahl in Deutschland

„Wir sind gerade so froh!“

Die SPD gewinnt und jubelt und hofft auf den Sieg - die Union verliert und erschrickt, will aber stur weiterregieren.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Wir sind gerade so froh!““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Wir sind gerade so froh!““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Christdemokraten erleiden bei der Bundestagswahl herbe Verluste. Wie geht es nun weiter? Die Einschätzung von LW-Korrespondentin Cornelie Barthelme.
Bundestagswahl in Deutschland
In ihrem eigenen Wahlkreis an der Küste versucht Angela Merkel Deutschland einzureden, dass die Union auch nach ihr regieren muss.
21.09.2021, Mecklenburg-Vorpommern, Bergen: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht die Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) in Bergen auf Rügen. Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Ermittlungen im Finanzministerium
Die Konkurrenz versucht Olaf Scholz schlecht aussehen zu lassen. Das klappt bei der zentralen Anhörung im Finanzausschuss nur bedingt.
20.09.2021, Berlin: Olaf Scholz, Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat, geht nach der Teilnahme am Bundestagsfinanzausschuss zu seinem Dienstwagen. Scholz hat Fragen aller Fraktionen zur Durchsuchung seines Ministeriums im Zusammenhang mit Geldwäsche-Ermittlungen beantwortet. (zu dpa «Scholz in der Vorwärtsverteidigung: SPD-Kanzlerkandidat vor Ausschuss») Foto: Carsten Koall/dpa +++ dpa-Bildfunk +++