Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Wir sind ein souveränes Land“: Die Schweiz und der Ski-Streit
International 3 Min. 06.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Wir sind ein souveränes Land“: Die Schweiz und der Ski-Streit

Dass die Schweiz ihre Skigebiete im Corona-Winter 2020/21 öffnen will, sorgt mancherorts für Unverständnis.

„Wir sind ein souveränes Land“: Die Schweiz und der Ski-Streit

Dass die Schweiz ihre Skigebiete im Corona-Winter 2020/21 öffnen will, sorgt mancherorts für Unverständnis.
Foto: AFP
International 3 Min. 06.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Wir sind ein souveränes Land“: Die Schweiz und der Ski-Streit

Die Schweiz will den Freunden des Wintersports ein kontrolliertes Vergnügen gönnen. Auch Gäste aus dem Ausland sind willkommen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Wir sind ein souveränes Land“: Die Schweiz und der Ski-Streit“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Wir sind ein souveränes Land“: Die Schweiz und der Ski-Streit“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Italien bleiben die Skigebiete über die Festtage wegen Corona geschlossen. Aber nicht nur das: Die Regierung in Rom will den italienischen Skibegeisterten auch das Ausweichen auf die Nachbarländer Schweiz, Österreich und Slowenien vermiesen.
A ski lift stands still at the closed Zugspitze ski area near the  Germany's highest mountain Zugspitze (2,962 meters) near Garmisch-Partenkirchen, southern Germany, on November 30, 2020. - The Zugspitze ski area is closed during a lockdown light because of the COVID-19 pandemic. (Photo by Christof STACHE / AFP)
Der Urlaub in der Schweiz wird teurer: Im Alpenland gehen die Preise , bedingt durch den ungünstigen Wechselkurs, kräftig nach oben. Die Hoteliers bangen.