Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie sich Russlands Opposition ohne Nawalny neu aufstellt
International 2 Min. 21.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Wie sich Russlands Opposition ohne Nawalny neu aufstellt

In Moskau verfolgt Alexej Nawalny seinen Prozess hinter einer Glasscheibe.

Wie sich Russlands Opposition ohne Nawalny neu aufstellt

In Moskau verfolgt Alexej Nawalny seinen Prozess hinter einer Glasscheibe.
Foto: AFP
International 2 Min. 21.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Wie sich Russlands Opposition ohne Nawalny neu aufstellt

Nach dem Doppelurteil vom Samstag wird Alexej Nawalny auf Jahre in einem Straflager verschwinden. Die russische Opposition muss sich ohne ihn reorganisieren, auch der Häftling selbst will sich offenbar neu erfinden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wie sich Russlands Opposition ohne Nawalny neu aufstellt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wie sich Russlands Opposition ohne Nawalny neu aufstellt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nawalny zu Haft- und Geldstrafe verurteilt
Wegen eines Verstoßes gegen Bewährungsauflagen und Beleidigung eines Weltkriegsveterans ist Kremlkritiker Alexej Nawalny zu mehr als dreieinhalb Jahren Straflager sowie einer Strafe von 850.000 Rubel verurteilt worden.
HANDOUT - 16.02.2021, Russland, Moskau: Der russische Oppositionsaktivist Alexej Nawalny erscheint zu einer Anhörung im Fall von Navalnys Diffamierung des Kriegsveteranen Artyomenko im Moskauer Bezirksgericht Babushkinsky. Begleitet von massiven Sicherheitsvorkehrungen ist in Russland der Prozess gegen den Kremlgegner Nawalny wegen Diffamierung eines Kriegsveteranen fortgesetzt worden. Foto: Press Office Of Moscow's Babushk/TASS/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Berufung gescheitert: Nawalny muss ins Straflager
Die Verurteilung von Alexej Nawalny zu mehreren Jahren Straflager hat international für Empörung gesorgt. Der Kremlgegner wehrte sich dagegen - und muss vor der russischen Justiz wieder eine Niederlage einstecken.
HANDOUT - 16.02.2021, Russland, Moskau: Der russische Oppositionsaktivist Alexej Nawalny erscheint zu einer Anhörung im Fall von Navalnys Diffamierung des Kriegsveteranen Artyomenko im Moskauer Bezirksgericht Babushkinsky. Begleitet von massiven Sicherheitsvorkehrungen ist in Russland der Prozess gegen den Kremlgegner Nawalny wegen Diffamierung eines Kriegsveteranen fortgesetzt worden. Foto: Press Office Of Moscow's Babushk/TASS/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Nawalnys Team kämpft weiter
Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny sitzt im Gefängnis. Aber seine Mitstreiter sind fest entschlossen, sein politisches Projekt weiter voranzutreiben.
Russian women holding roses and signs form a human chain using Valentine's Day to express support for the wife of jailed opposition leader Navalny and political prisoners, in Saint Petersburg on February 14, 2021. - The gathering came after authorities last week sentenced Navalny, the Russian President's top critic, to nearly three years in prison and unleashed a crackdown on his supporters. (Photo by Olga MALTSEVA / AFP)