Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie leere Mägen Südafrikas Entwicklung ausbremsen
International 3 Min. 09.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie leere Mägen Südafrikas Entwicklung ausbremsen

Fehlte vor Corona jedem fünften Haushalt in Südafrika am Monatsende Geld für Lebensmittel, war es am Gipfel der Pandemie rund die Hälfte.

Wie leere Mägen Südafrikas Entwicklung ausbremsen

Fehlte vor Corona jedem fünften Haushalt in Südafrika am Monatsende Geld für Lebensmittel, war es am Gipfel der Pandemie rund die Hälfte.
AFP
International 3 Min. 09.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie leere Mägen Südafrikas Entwicklung ausbremsen

Trauriger Widerspruch: Als Schwellenland zählt Südafrika zu den reichsten Staaten Afrikas, trotzdem plagt der Hunger seine Bevölkerung. Die Corona-Pandemie hat das Problem verschlimmert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wie leere Mägen Südafrikas Entwicklung ausbremsen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wie leere Mägen Südafrikas Entwicklung ausbremsen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wer glaubt, Luxemburg bräuchte sich nach dem Fage-Verzicht keine Gedanken mehr um seinen Ressourcenverbrauch zu machen, der irrt.
Der Bericht des Nachhaltigkeitsrates hebt den enormen Energieverbrauch, insbesondere an fossilen Ressourcen, hervor.
Afrika ist in Sachen Corona bislang recht glimpflich davongekommen. Doch die indirekten Folgen der Pandemie machen dem Kontinent schwer zu schaffen: In mehreren Ländern drohen Lebensmittelengpässe.