Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie es nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz weitergeht
International 11.10.2021
Wortwechsel: Regierungskrise in Wien

Wie es nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz weitergeht

International 11.10.2021
Wortwechsel: Regierungskrise in Wien

Wie es nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz weitergeht

Michael MERTEN
Michael MERTEN
Österreich hat einen neuen Bundeskanzler - doch ist die Regierungskrise damit beendet? Ein Gespräch mit LW-Korrespondent Andreas Schwarz.

Österreich hat einen neuen Regierungschef: Nach Wochen unter starkem Druck ist Bundeskanzler Sebastian Kurz zurückgetreten. Sein Nachfolger ist der bisherige Außenminister Alexander Schallenberg.

LW-Korrespondent Andreas Schwarz in Wien.
LW-Korrespondent Andreas Schwarz in Wien.
Foto: Privat

Doch ist die Regierungskrise damit beendet? Und war es das für den jungen Ausnahmepolitiker Kurz? LW-Redakteur Michael Merten im Gespräch mit Wien-Korrespondent Andreas Schwarz. 

Zum Gespräch:

Zum Dossier „Wortwechsel“ 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rücktritt des Wiener Regierungschefs
Sebastian Kurz kommt seiner Amtsenthebung zuvor – und bleibt „Schattenkanzler“; der Koalitionspartner kann damit leben. Eine Analyse.
Austria's Foreign Minister Alexander Schallenberg (C) arrives to meet Austria's President at Ballhausplatz in Vienna, on October 10, 2021. - Austria's foreign minister on October 10, 2021 was expected to take over the chancellorship, a day after Sebastian Kurz announced he would step down amid graft claims, capping a spectacular rise in politics of one of Europe's youngest leaders. (Photo by ALEX HALADA / AFP)
Schallenberg trifft Präsident Vand der Bellen
Zuletzt war der Druck - auch parteiintern - zu groß geworden. Sebastian Kurz überlässt sein Amt Außenminister Alexander Schallenberg.
dpatopbilder - 09.10.2021, Österreich, Wien: Sebastian Kurz (ÖVP), Bundeskanzler von Österreich, geht, nachdem er ein Statement zur Regierungskrise im Bundeskanzleramt abgegeben hat. Kurz gab bekannt, dass er als Bundeskanzler von Österreich zurücktreten wird, nachdem er wegen schwerer Korruptionsvorwürfe als Verdächtiger genannt worden ist. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++